+
Nach der Auto-Explosion werden die ersten Zeugenhinweise ausgewertet.

Sprengsatz war hoch gegangen

Zeugenhinweise nach Auto-Explosion in Berlin

Berlin - Nach der tödlichen Auto-Explosion in Berlin haben sich Zeugen bei der Polizei gemeldet. Die Hinweise werte man jetzt aus, sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

Die Behörde hatte am Vortag einen Aufruf gestartet. Nähere Angaben lagen zunächst nicht vor. Am Dienstagmorgen wurde bei einem Anschlag ein 43 Jahre alter früherer Drogenhändler getötet. Unter seinem Wagen war ein Sprengsatz explodiert. Ermittler vermuten, dass das Verbrechen mit Auseinandersetzungen in der organisierten Kriminalität zu tun hat.

Gesucht werden Zeugen, die in der Nacht vor der Explosion beobachtet haben könnten, wie die Bombe unter dem Auto angebracht wurde. Der Mann hatte sich nachts in einem Café im Stadtteil Moabit aufgehalten. Auch verdächtige Wahrnehmungen kurz vor der Explosion gegen 7.50 Uhr in Berlin-Charlottenburg sollten mitgeteilt werden.

Auto explodiert während der Fahrt - Mann stirbt

Auto explodiert während der Fahrt - Mann stirbt

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Samenbank-Ex-Chef soll Vater von mindestens 19 Kindern sein
Rotterdam - Der frühere Direktor einer Samenbank in den Niederlanden ist vermutlich der Vater von mindestens 19 Kindern, die nach einer In-Vitro-Fertilisation geboren …
Samenbank-Ex-Chef soll Vater von mindestens 19 Kindern sein
Vier Tote am Mount Everest - „Wissen nicht, wie sie gestorben sind“
Erneut sind mehrere Bergsteiger beim Versuch, den höchsten Berg der Welt zu bezwingen, ums Leben gekommen. 
Vier Tote am Mount Everest - „Wissen nicht, wie sie gestorben sind“
Schmuggel von Tieren vom Amazonas soll eingedämmt werden
Pfeilgiftfrösche und grüne Leguane landen immer wieder illegal in Europa. Der Schmuggel exotischer Tiere ist ein Milliardengeschäft - auch weil Papiere gefälscht werden. …
Schmuggel von Tieren vom Amazonas soll eingedämmt werden
Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg
Ein Brand hat in einem Gewerbegebiet vor den Toren Hamburgs einen Millionenschaden verursacht. Zwei Feuerwehrleute werden bei den Löscharbeiten verletzt. Der Einsatz …
Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg

Kommentare