+
Ein Kind mit Puppe in Rotherham, Yorkshire. 

Fall Rotherham

Zeugin schildert jahrelangen organisierten Missbrauch

Sheffield - Im Prozess um jahrelangen organisierten Missbrauch von Mädchen im nordenglischen Rotherham ist am Freitag eine Zeugenaussage abgespielt worden, nach der die Opfer zum Sex gezwungen und "wie Sklaven behandelt" wurden. 

"Wir waren auf Händen und Knien, mussten Teppiche schrubben, Vorhänge waschen, Fenster putzen", sagte die inzwischen 43-Jährige der Polizei. Ihre Aussage belastet die Angeklagte Karen MacGregor, die die Mädchen in den Missbrauchskreis eingeschleust haben soll. Sie habe MacGregor erst für ihre "zweite Mutter" gehalten, sagte die Zeugin - "das war aber völlig falsch". 

In dem Prozess in Sheffield sind zwei Frauen und fünf Männer angeklagt. MacGregor habe ihr so viel Alkohol gegeben, bis sie einschlief, sagte die Zeugin aus. Beim Erwachen habe sie bemerkt, wie sie von einem Mann missbraucht wurde. 

Die Staatsanwaltschaft erklärte, zwölf Mädchen seien wiederholt vergewaltigt, geschlagen und zwischen den Peinigern ausgetauscht worden. Eines der Mädchen sei schon mit zwölf Jahren in den Missbrauchskreis hineingeraten, sagte die Staatsanwältin Michelle Colborne. Dieses Mädchen sei zwei mal schwanger geworden. 

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opferzahl nach Tanker-Explosion steigt auf 153
Die Zahl der Toten nach der verheerenden Explision eines Tanklastzugs in Pakistan steigt weiter. 153 Menschen starben, wie nun bekannt wurde.
Opferzahl nach Tanker-Explosion steigt auf 153
Kinder in Gefahr: Tierhasser erschießt Katze auf Schulweg
An der Nordbögger Straße in Bönen ist ein Tierhasser unterwegs. Der Schütze tötete eine Katze, könnte gefährlich sein. Die Polizei ermittelt. 
Kinder in Gefahr: Tierhasser erschießt Katze auf Schulweg
Hier verbrennen Drogen im Wert von einer Milliarde Dollar
Fast eine Milliarde Dollar waren die Drogen wert, welche Behörden in Thailand und Myanmar am Montag im Rahmen des Internationalen Tags gegen Drogenmissbrauchs …
Hier verbrennen Drogen im Wert von einer Milliarde Dollar
Ins Gesicht geschlagen: Raucher greifen Kino-Besucherinnen an
Sie fühlten sich im Kino belästigt, baten die Männer, mit dem Rauchen aufzuhören - und wurden dann von Ihnen bedroht und angegriffen. So geschehen in Berlin.
Ins Gesicht geschlagen: Raucher greifen Kino-Besucherinnen an

Kommentare