Ziegen fressen Reben an - Entschädigung

Niederheimbach - Weil ihre gefräßigen Ziegen beim unerlaubten Freigang die Reben eines Winzers angeknabbert haben, muss eine Gemeinde in Rheinland-Pfalz diesem eine Entschädigung zahlen.

In einem Zivilprozess vor dem Landgericht in Mainz einigten sich beide Parteien in dieser Woche auf einen Vergleich, wie der Vorsitzende Richter am Freitag sagte. Die Ziegen waren mehrmals aus ihrem Gehege ausgebüxt und hatten unter anderem frisch gepflanzte Rebstöcke des Winzers angeknabbert.

Die Gemeinde Niederheimbach (Kreis Mainz-Bingen) wolle nun rund 4600 Euro an den Mann zahlen. Die Tiere sollen rund 940 Kerner- und Grauburgunderreben angefressen haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Im Kampf gegen Drogen-Schmuggel: Polizei gelingt echter Coup
Was für ein Coup im Kampf gegen den Drogen-Schmuggel! Die Polizei hat mehr als 120 Kilo Marihuana sichergestellt, mehrere Verdächtige wurden festgenommen.
Im Kampf gegen Drogen-Schmuggel: Polizei gelingt echter Coup
Streithähne halten mitten auf der Autobahn - dann wird's unfassbar brutal
Göttingen: Zwei Streithähne halten mitten auf der A7 in einer Notbucht - plötzlich wird es unfassbar brutal.
Streithähne halten mitten auf der Autobahn - dann wird's unfassbar brutal
Falschgeld-Betrug beim Rewe: Jetzt ist klar, warum der Verdächtige wie Nicolas Cage aussieht
Ein Unbekannter versuchte an einem Imbiss auf einem Rewe-Parkplatz, mit Falschgeld zu bezahlen. Er flog auf, nun fahndet die Polizei mit einem Phantombild nach dem Mann.
Falschgeld-Betrug beim Rewe: Jetzt ist klar, warum der Verdächtige wie Nicolas Cage aussieht
Familie kommt heim - eiskalter Schauer läuft ihnen sofort über den Rücken hinunter
Eine Familie kommt nachts heim - sofort läuft ihnen allen ein eiskalter Schauer über den Rücken.
Familie kommt heim - eiskalter Schauer läuft ihnen sofort über den Rücken hinunter

Kommentare