+

Zigarettenschnorrer stürzen Frau in Fluss

Toulouse - Sie wollten rauchen und flippten aus: Weil sie ihnen keine Zigarette geben konnte, haben zwei Männer eine ältere Frau in Südfrankreich in einen Fluss geschubst.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurde die 67-Jährige von den beiden Unbekannten am Mittwochabend im Stadtzentrum von Toulouse um eine Zigarette gebeten. Als die Frau ihnen keine geben konnte, weil sie selbst nicht raucht, seien die Männer wütend worden und hätten ihr Opfer über eine Brüstung fast drei Meter tief in die Hochwasser führende Garonne geworfen.

Ein Passant entdeckte die im Fluss treibende Frau und alarmierte die Feuerwehr. Mehrere hundert Meter weiter konnte die 67-Jährige dann aus dem Wasser gefischt werden. Die Frau wurde gerettet, weil ein Feuerwehrmann in die Garonne sprang und sie herauszog. Die Polizei sucht nun nach den beiden unbekannten Männern.

afp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Prozess um Prügelattacke auf Kevin Großkreutz
Fußballweltmeister Kevin Großkreutz kehrt nach Stuttgart zurück. Jedoch nicht als Verteidiger für den VfB, sondern als Zeuge vor Gericht. Zwei Männer sollen ihn …
Prozess um Prügelattacke auf Kevin Großkreutz
Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Der brutale Überfall auf ein campendes Paar in der Nähe von Bonn sorgte vor einem halben Jahr für Aufsehen. Nun steht der mutmaßliche Vergewaltiger vor Gericht. Er …
Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
116 Mädchen und Frauen haben sich in der ersten Wiesn-Woche hilfesuchend an eine spezielle Anlaufstelle des Oktoberfestes gewandt - genauso viele wie im vergangenen Jahr.
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Zwei Tage nach dem Geisterfahrer-Unfall bei Rüsselsheim werden neue Details bekannt. Das Drama mit drei Toten ereignete sich anders als zunächst gedacht - doch viele …
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders

Kommentare