Drei Insassen verletzt

Zillertal-Bahn schleift Auto 50 Meter mit

Ramsau - An einem Bahnübergang im Tiroler Schwaz ist ein Auto mit vier Insassen von der Zillertal-Bahn erfasst und rund 50 Meter weit mitgeschleift worden.

Ein Auto aus Schwäbisch Hall ist auf einem Bahnübergang im Tiroler Bezirk Schwaz von einem Zug der Zillertal-Bahn erfasst und 50 Meter weit mitgeschleift worden. Laut Polizei wurden drei der vier Menschen im Wagen verletzt. Der 42 Jahre alte Fahrer musste mit einer Bergeschere aus dem Wrack befreit werden; ein zehnjähriges Kind und eine 41-jährige Person auf der Rückbank kamen ins Krankenhaus. Der 44 Jahre alte Beifahrer und die rund 40 Menschen im Zug blieben unverletzt. Die Feuerwehren Ramsau und Zell am Ziller seien nach dem Unfall am Montagabend kurz vor dem Bahnhof Ramsau mit 35 Mann im Einsatz gewesen, teilte die Polizei weiter mit.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei schreibt Umweltsünder auf an
Die illegale Ablagerung von Bauschutt sorgt für Ärger bei der Polizei Heilbronn. Diesem machte sie mit einer genialen Aktion Luft.
Polizei schreibt Umweltsünder auf an
Betrunkener Waschbär sorgt für Polizeieinsatz
Einen eher kuriosen Einsatz hatten Polizisten im unterfränkischen Bergrheinfeld. Dabei ging es um einen alkoholisierten Waschbären.
Betrunkener Waschbär sorgt für Polizeieinsatz
Blitz-Reaktion von Lokführer rettet Frau das Leben
Eine 74-Jährige hätte am Sonntag eine riskante Aktion beinahe mit dem Leben bezahlt. Nur die schnelle Reaktion eines Lokführers verhinderte Schlimmeres.
Blitz-Reaktion von Lokführer rettet Frau das Leben
Zehntausende harren trotz Gefahr an Vulkan auf Bali aus
Auf Bali brodelt der Vulkan Mount Agung weiter vor sich hin. Befürchtet wird, dass er jederzeit ausbrechen kann. Trotzdem weigern sich Zehntausende, die Region zu …
Zehntausende harren trotz Gefahr an Vulkan auf Bali aus

Kommentare