Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof

Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof

Aus Zirkus ausgebüxt

Freiheitsliebendes Beuteltier: Känguru blockiert Bahnverkehr

Blaustein - Aus dem Zirkus entwischt und durch die schwäbische Landschaft gehoppelt: Ein ausgebüxtes Känguru hat am Donnerstag bei Ulm für Wirbel gesorgt.

„Am Morgen stand die Tür zum Zirkus-Gehege offen, einzelne Tiere waren dann draußen“, sagte ein Polizeisprecher. Die Zirkus-Mitarbeiter hätten fast alle wieder einfangen können, „aber ein Känguru hat sich auf die Reise gemacht“.

Das freiheitsliebende Beuteltier hüpfte über die Bahngleise Richtung Ulm. Die Bundespolizei sperrte deshalb kurzzeitig den Bahnverkehr. Mitarbeiter fingen das Tier schließlich ein. „Das ist nichts Alltägliches, so viel Kängurus gibt es bei uns nicht“, sagte der Polizeisprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sechs Tote bei Horror-Unfall in Birmingham
Es ist ein Bild des Grauens: Bei einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen sterben in England sechs Menschen. Die Polizei rätselt über die Ursache.
Sechs Tote bei Horror-Unfall in Birmingham
Woche beginnt schneereich: Weiße Weihnacht möglich
Schon am Wochenende vor Weihnachten gibt es in vielen Teilen Deutschlands Eis und Schnee. Wintersportler nutzen die Gelegenheit, etwa zu Ausflügen in den Harz. Zum …
Woche beginnt schneereich: Weiße Weihnacht möglich
Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof
Am Hamburger S-Bahnhof Veddel ist am Sonntag laut Medienberichten ein Sprengsatz explodiert. Es wurde Großalarm ausgelöst. 
Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof
Akuthilfe für unterernährte Kinder in Niger: Erdnusspaste rettet Leben
Ohne unsere Hilfe haben die Kinder in Niger keine Chance: Sie haben zu wenig zu essen, kaum medizinische Versorgung und kein sauberes Wasser. Deshalb unterstützen wir …
Akuthilfe für unterernährte Kinder in Niger: Erdnusspaste rettet Leben

Kommentare