Großeinsatz ausgelöst

Zirkus-Elefanten ausgebüxt: Laterne demoliert

Zeitz - Zwei Elefanten sind in Zeitz in Sachsen-Anhalt für kurze Zeit auf Wanderschaft gegangen - und haben dadurch am Montag einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst.

Die Zirkustiere waren aus ihrem Winterquartier ausgerissen. Wie das passieren konnte, war noch unklar, wie die Polizei mitteilte. Die beiden Elefanten liefen auf eine Straße in einem ehemaligen Industriegelände. Dabei demolierten sie eine Laterne und einen Stromkasten. Bald trabten sie zu ihrem Gelände zurück. Ein Zirkusmitarbeiter brachte die Elefanten wieder in ihr Freigehege. Nach Polizeiangaben wollen sich das Ordnungsamt der Stadt und das Veterinäramt nun die Tierhaltung im Zirkus näher ansehen.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Deutsche: Mordermittlungen in Australien
Eine deutsche Auswandererin ist in Australien möglicherweise einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Die Hintergründe bleiben zunächst unklar.
Vermisste Deutsche: Mordermittlungen in Australien
Frau auf offener Straße angezündet - Mordprozess gegen Ehemann
Er hat laut Anklage seine Frau auf offener Straße mit Benzin überschüttet und angezündet. Jetzt muss sich der Tatverdächtige vor dem Kieler Landgericht verantworten.
Frau auf offener Straße angezündet - Mordprozess gegen Ehemann
Koffer gestohlen: Studenten müssen Prüfung wiederholen
Das lief richtig doof. 60 Studierende der Hochschule Emden/Leer müssen eine Prüfung wiederholen, weil ihrem Professor im Zug ein Koffer mit den unkorrigierten Klausuren …
Koffer gestohlen: Studenten müssen Prüfung wiederholen
Disco ohne Ende: Streit über Nachtlärm in Bulgariens Badeorten
In den Lokalen an Bulgariens Schwarzmeerküste soll es nach dem Willen der Regierung keine lauten Partys bis zum Morgen mehr geben. Die Tourismus-Branche weigert sich.
Disco ohne Ende: Streit über Nachtlärm in Bulgariens Badeorten

Kommentare