+
Ein Rettungswagen fährt zur Absturzstelle bei Kabul.

Ziviles Frachtflugzeug bei Kabul abgestürzt - Sieben Tote

Kabul - Ein ziviles Frachtflugzeug mit sieben Menschen an Bord ist am Dienstag östlich der afghanischen Hauptstadt Kabul abgestürzt.

Alle Insassen kamen dabei ums Leben, sagte der zuständige Minister für Transport, Daud Ali Najafi, der Nachrichtenagentur dpa. Die Nationalität der Opfer stehe nicht fest.

Zuvor hatte der Chef des Kabuler Flughafens, Mohammad Jakub Rasuli, der dpa gesagt, an Bord seien acht Menschen - sechs Filipinos, ein Kenianer und ein Inder - gewesen. Es sei unklar, ob es Überlebende gebe. Rettungsmannschaften seien unterwegs zum Absturzort.

Die Maschine sei vom US-Luftwaffenstützpunkt Bagram nördlich von Kabul gekommen und habe beim Anflug auf die Hauptstadt technische Probleme bekommen. Rasuli sagte weiter, es habe sich um ein Frachtflugzeug der amerikanischen Frachtgesellschaft National Air Cargo gehandelt, die nach Angaben der Firmen-Homepage auch für Militärs fliegt. Ein Flughafenmitarbeiter in Kabul, der ungenannt bleiben wollte, sagte, man gehe davon aus, dass die Maschine Nachschub für die NATO-Truppen in Afghanistan geladen habe.

Ein Sprecher der NATO-geführten Internationalen Schutztruppe ISAF sagte, es habe sich um ein ziviles und nicht um ein ISAF-Flugzeug gehandelt. Die Maschine sei kurz vor 20 Uhr (Ortszeit/17.30 Uhr MESZ) rund 25 bis 30 Kilometer östlich des Flughafens Kabul abgestürzt. Man gehe davon aus, dass der Flughafen geöffnet bleibe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Teures Missgeschick - Seniorin demoliert Autowaschanlage
Eine Schneise der Verwüstung hat eine Seniorin beim Autowaschen an einer Tankstelle in Bonn hinterlassen. Aber, es war wirklich nur ein Versehen!
Teures Missgeschick - Seniorin demoliert Autowaschanlage
Riesen-Zeppelin stürzt nach Unfall auf den Boden 
Der Zeppelin ist 92 Meter lang und gilt als das größte Luftfahrzeug der Welt: der „Airlander 10“. Das Riesenluftschiff hatte auf einem Flugplatz in Großbritannien einen …
Riesen-Zeppelin stürzt nach Unfall auf den Boden 
Dreifache Mutter erstochen - zehn Jahre alter Sohn ruft Polizei
Im nordrhein-westfälischen Bad Oeynhausen ist eine Frau getötet worden. Ihr kleiner Sohn (10) hatte die Polizei alarmiert. Ein Tatverdächtiger wurde bereits festgenommen.
Dreifache Mutter erstochen - zehn Jahre alter Sohn ruft Polizei
Christbaum im Windkanal: Er kippt schneller als gedacht
Aachen (dpa) - Wie verhält sich ein Weihnachtsbaum im Sturm? Forscher haben ein Exemplar im Windkanal getestet und kommen zu beunruhigenden Ergebnissen.
Christbaum im Windkanal: Er kippt schneller als gedacht

Kommentare