Woher stammen die 38.000 Geldscheine?

1,8 Millionen Euro in Auto entdeckt

Straßburg - Rätselhafter Geldfund: Zwei Männer mit 1,8 Millionen Euro Bargeld im Auto sind elsässischen Zöllnern an einer Autobahn-Mautstelle ins Netz gegangen.

Die mehr als 38 000 Geldscheine seien in der Sitzverkleidung versteckt gewesen, sagte der Chef des regionalen Zollamtes, Marc Steiner, am Montag in Straßburg in Frankreich. Gegen die Männer werde wegen Geldwäsche, Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung und Verstoßes gegen die Pflicht, Summen über 10 000 Euro zu verzollen, ermittelt.

Entdeckt worden sei das Geld schon am 11. November. Um die Ermittlungen nicht zu behindern, informierten die Behörden die Öffentlichkeit erst jetzt. Die Männer waren auf dem Weg nach Österreich.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Hier sind die Lottozahlen vom 27. Mai 2017. Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Diese Zahlen wurden am 24.05.2017 gezogen.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Lange Schlangen, verärgerte Passagiere: Ein Ausfall der IT-Systeme hat bei der Fluggesellschaft British Airways Chaos ausgelöst. Auch in Deutschland gab es in der Folge …
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Vergewaltigte Camperin: Hat die Polizei den Notruf nicht ernstgenommen?
Der Fall einer jungen Camperin, die bei Bonn vergewaltigt worden war, hatte bundesweit für Entsetzen gesorgt. Nun scheint es, als habe die Polizei einen schlimmen Fehler …
Vergewaltigte Camperin: Hat die Polizei den Notruf nicht ernstgenommen?
Pilot stirbt bei Flugzeugabsturz nahe Himalaya-Airport in Nepal
Beim Absturz eines kleinen Frachtflugzeugs nahe dem Mount Everest in Nepal ist der Pilot der Maschine ums Leben gekommen, sein Co-Pilot und eine Flugbegleiterin wurden …
Pilot stirbt bei Flugzeugabsturz nahe Himalaya-Airport in Nepal

Kommentare