Zoll entdeckt radioaktives Paket

Hamburg - Bei einer Routinekontrolle am Hamburger Fluhafen wurde in einem Paket ein erhöhter Strahlenwert festgestellt. Die radioaktive Quelle wurde schnell entdeckt.

Einen radioaktiv belasteten Container mit leeren Teedosen hat der Zoll im Hamburger Hafen gefunden. Eine routinemäßige Strahlenkontrolle habe bereits in der vergangenen Woche einen erhöhten Wert ergeben, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Als Strahlenquelle seien die leeren Teedosen aus Indien ausgemacht worden, die für einen Händler in Schleswig-Holstein bestimmt waren. Die Ursache der Verstrahlung sei unklar. Für Menschen habe keine Gefahr bestanden, teilte die Hamburger Gesundheitsbehörde mit.

Nach Angaben des Justizministeriums Schleswig-Holstein verweigerte der Händler die Annahme der Ware. Der belastete Container wurde auf dem Gelände der Zollstation an der Finkenwerder Straße isoliert. Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein. Nach Abschluss der Untersuchungen soll der Container nach Indien zurückgesandt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare