+
Hochbaustelle an der Bergstation des Nebelhorns. Foto: Hauptzollamt Augsburg

Mit Erfolg

Baustellen-Kontrolle: Zoll erklimmt 2200 Meter hohen Berg

Oberstdorf - Arbeiter sind selbst auf den entlegensten Baustellen nicht vor Schwarzarbeit-Kontrollen sicher. Das mussten jetzt einige Arbeiter, die sich auf dem 2200m Berg sicher fühlten, am eigenen Leib erfahren.

Das Augsburger Hauptzollamt hat seine Fahnder zu Fuß auf das 2224 Meter hohe Nebelhorn bei Oberstdorf geschickt, um dort die Arbeiten am neuen Panoramarestaurant zu überprüfen

Die Zöllner wurden auch fündig: Bei mehreren der 37 Arbeitnehmer auf dem Gipfel seien Gesetzesverstöße festgestellt worden, die nun mit Bußgeldern geahndet würden, berichtete Zollsprecherin Melanie Mayr. Die Aktion auf der höchsten Baustelle des Allgäus zeige, "dass mit dem Zoll wirklich überall und jederzeit gerechnet werden muss".

Da wegen der Bauarbeiten die Gipfelbahn des Nebelhorns außer Betrieb war, mussten die Beamten zu Fuß den Berg erklimmen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jagd auf Zugvögel: Zyperns Naturschützer schlagen Alarm
Sie bleiben in Netzen hängen oder an Leimruten kleben und verenden elendig. Dann landen sie auf dem Teller. Millionen Vögel werden jedes Jahr auf Zypern getötet. …
Jagd auf Zugvögel: Zyperns Naturschützer schlagen Alarm
Mann schleudert Ast durch Autoscheibe und verletzt Kind
Essen - Ein anscheinend verwirrter Mann hat in Essen einen Ast auf ein vorbeifahrendes Auto geworfen und so ein siebenjähriges Mädchen leicht verletzt.
Mann schleudert Ast durch Autoscheibe und verletzt Kind
Kriminalstatistik wird vorgelegt
Berlin (dpa) - Mord, Diebstahl, Einbruch, rechte Übergriffe: Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) stellt am heute in Berlin neue Kriminalitätszahlen vor.
Kriminalstatistik wird vorgelegt
Frauen leisten 60 Prozent mehr unbezahlte Arbeit als Männer
Berlin (dpa) - Der größte Teil unbezahlter Hausarbeit, Kinderbetreuung und Angehörigen-Pflege wird in Deutschland weiterhin von Frauen geleistet. Das bestätigt eine …
Frauen leisten 60 Prozent mehr unbezahlte Arbeit als Männer

Kommentare