+
Marihuanaschmuggel in Überraschungseiern.

Ach, du dickes Ei!

Zoll findet Drogen in Überraschungseiern

Saarbrücken - Über Päckchen mit Osterhasen oder -eiern freuen sich viele Leute. Eine ganz besondere Überraschung hat der Zoll in Speyer entdeckt. Schoko war auch dabei.

Auf den ersten Blick sah alles nach Routine aus: Auf dem Päckchen aus der Schweiz war auf der Zollinhaltserklärung "Schokolade" angemeldet. Als Empfänger war ein Mann in Norddeutschland vermerkt, so berichtet der Zoll.

Spürsinn der Zöllner

In der Postsendung fanden die Zöllner Schokoladeneier und Osterhasen. Das war erstmal natürlich keine Überraschung. Doch dann entdeckten die Beamten in den Ostereiern statt dem typischen Spielzeug in den gelben Plastikeiern Drogen. Auch der Hase war gefüllt. 100 Gramm Marihuana war, laut Zoll, in dem Päckchen versteckt.

"Wir erleben es oft, dass scheinbar harmlose Geschenkartikel wie Schokolade als Tarnung für die illegale Fracht genutzt werden", so der Kontrollbeamte vom Zoll in Speyer in der Pressemitteilung.

Gegen den Paketempfänger wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Das Marihuana wurde sichergestellt.

Ü-Eier in den Schlagzeilen

Bei Groß und Klein sind Ü-Eier wahnsinnig beliebt. Doch die Eier sind immer wieder für eine Überraschung gut. Eine Mutter kaufte erst vor kurzem ein Schoko-Ei - und kriegte den Schock ihres Lebens.

Selbst der Süßigkeiten-Hersteller geriet zuletzt in die Kritik, weil er Medienberichten zufolge ausgerechnet Kinder in Rumänien zu Schwerstarbeit verdammt haben soll.

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Die Kinder aus dem Münsterland hatten sich auf die Ferienfreizeit gefreut. Aber dann wurden einige krank und alles kam ganz anders.
16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Am Freitag stirbt in Wuppertal ein Mann bei einem Messerangriff, ein weiterer wird lebensgefährlich verletzt. Auch am Samstagabend kommt es in der Stadt zu einem …
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Eine fehlende Toilette als Scheidungsgrund: Weil ihr Haus nach fünf Jahren Ehe immer noch kein WC besaß, hat sich eine Frau in Indien scheiden lassen.
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert
Seit mehr als einer Woche steht der Zugverkehr auf der Rheintalbahn bei Rastatt still. Nach Problemen an einer Tunnelbaustelle wird dort rund um die Uhr im Untergrund …
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert

Kommentare