Bluttat in Unterföhring: Polizistin wird wohl nicht mehr aufwachen

Bluttat in Unterföhring: Polizistin wird wohl nicht mehr aufwachen

Hose voll?

Dreister Schmuggelversuch in Windel

Düsseldorf - Eine ältere Dame hat versucht aus den alterstypischen Gebrechen auf ihre Art Kapital zu schlagen. Der Zoll fand bei ihr Schmuggelware an einem ungewöhnlichen Ort.

Diese Windel war voll - voller Gold. Eine 71 Jahre alte Frau hat mit dem ungewöhnlichen Versteck versucht, Goldschmuck im Wert von 16.000 Euro an den Zöllnern des Düsseldorfer Flughafens vorbeizuschmuggeln. Die Beamten entdeckten die Windel in der Tasche der Dame, wie der Zoll am Montag mitteilte. Auch bei der Tochter der 71-Jährigen wurden die Zöllner fündig: Sie hatte Schmuck für 1000 Euro dabei. Erlaubt gewesen wäre ein Höchstwert von jeweils 430 Euro, deshalb folgt jetzt ein Strafverfahren.

„Wir kennen mittlerweile einige Schmuggelverstecke für Goldschmuck, aber die Goldwindel war auch für uns neu“, sagte Michael Walk vom Hauptzollamt Düsseldorf.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

27 Verletzte bei Straßenbahn-Kollision in Berlin
Schlimmer Crash in der Hauptstadt: Zwei Straßenbahnen, die aneinander vorbei fahren sollten, krachen ineinander. Zahlreiche Menschen werden verletzt.
27 Verletzte bei Straßenbahn-Kollision in Berlin
Nach heftiger Randale in Schulgebäude: 350.000 Euro Schaden 
Zwei Jugendliche haben in einem Schulneubau im westfälischen Hamm randaliert und dabei gewaltigen Schaden angerichtet: Am Ende glich das Gebäude einem Schlachtfeld. 
Nach heftiger Randale in Schulgebäude: 350.000 Euro Schaden 
Unglaublich: Größter Marihuana-Einzelfund seit Jahrzehnten
Der Polizei in Berlin ist ein großer Schlag gegen den Drogenhandel gelungen: Ermittler entdeckten 256 Kilo Marihuana bei einem 27-Jährigen aus der Hauptstadt.
Unglaublich: Größter Marihuana-Einzelfund seit Jahrzehnten
Zahl der Automaten-Sprengungen mehr als verdoppelt
Kriminelle versuchen immer wieder, Automaten aufzusprengen. Im vergangenen Jahr hat sich die Zahl solcher Fälle mehr als verdoppelt.
Zahl der Automaten-Sprengungen mehr als verdoppelt

Kommentare