Zoll in Hongkong findet Elfenbein in Millionenwert

Hongkong - Zollbeamte in Hongkong haben eine Sendung mit illegalem Elfenbein im Wert von umgerechnet 1,6 Millionen Euro beschlagnahmt.

Gefunden wurden nach Angaben der Behörden 33 Nashorn-Hörner, 758 Essstäbchen aus Elfenbein und 127 Elfenbein-Armreifen. Es handele sich um den bisher größter Fund dieser Art in Hongkong. Die Schmuggelware kam mit einem Containerschiff aus Kapstadt in Südafrika. Die Hörner, Stäbchen und Armreifen waren in Papier und Plastik eingewickelt. Die Zollbeamten entdeckten sie bei der Durchleuchtung des Containers. Über den Adressaten wurde nichts mitgeteilt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle
Seit Jahresbeginn sind über 120 Häftlinge in Brasilien umgebracht worden, teilweise wurden sie geköpft. Ein Grund sind Bandenkriege, die sich hinter den Mauern …
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle
Prozess nach Großfeuer in Flüchtlingsheim
Im Fastenmonat Ramadan wurde in einer Düsseldorfer Flüchtlingsunterkunft Mittagessen ausgeteilt. Ein muslimischer Bewohner soll darüber so erbost gewesen sein, dass er …
Prozess nach Großfeuer in Flüchtlingsheim
Forscher sichten stationäre Riesenstruktur auf der Venus
Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es damit auf sich?
Forscher sichten stationäre Riesenstruktur auf der Venus
Heißluftballon in den Emiraten abgestürzt
Dubai - Es sollte ein schöner Ausflug mit dem Heißluftballon werden. Doch für sechs Touristen wurde daraus ein Albtraum. Der Ballon stürzte ab.
Heißluftballon in den Emiraten abgestürzt

Kommentare