Zollgewerkschaft: Höhere Tabaksteuer erhöht Kriminalität

Braunschweig - Die Deutsche Zoll- und Finanzgewerkschaft befürchtet, dass die geplante Erhöhung der Tabaksteuer zu mehr Zigarettenschmuggel führt, ohne die Steuereinnahmen zu vermehren.

Das Ergebnis wäre eine “Spirale der organisierten Kriminalität“, erklärte der Vorsitzende der Gewerkschaft, Klaus Leprich, dem Bundestags- Finanzausschuss in einer Stellungnahme, die der “Braunschweiger Zeitung“ (Samstag) vorliegt.

Leprich empfahl, auf die Erhöhung der Tabaksteuer zu verzichten. Die Konsumenten würden verstärkt auf Schmuggelware und legale Grenzeinkäufe ausweichen. Schon jetzt sei schätzungsweise jede fünfte in Deutschland gerauchte Zigarette nicht versteuert. In den neuen Ländern seien es mehr als 40 Prozent, in Berlin mehr als die Hälfte. Es würden auch mehr Zigaretten illegal in der EU hergestellt. Mit den klassischen Fahndungsmethoden sei diese Form der organisierten Kriminalität “nicht wirksam zu bekämpfen“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeitung: Mindestens 30 Tote bei Massenkarambolage in Kenia
Bei einer Massenkarambolage im Westen Kenias sind örtlichen Medien zufolge mindestens 30 Menschen ums Leben gekommen.
Zeitung: Mindestens 30 Tote bei Massenkarambolage in Kenia
Ehrliche Frau findet Eimer mit Geld und bringt ihn zur Polizei
Einen kleinen Kunststoffeimer voller Geldmünzen hat eine 69-Jährige in Nordrhein-Westfalen gefunden und zur Polizei gebracht.
Ehrliche Frau findet Eimer mit Geld und bringt ihn zur Polizei
Kurzer Ausflug in Freiheit: Häftlinge werden nach Flucht aus JVA wieder geschnappt
Mit einem Sprung aus dem Fenster sind zwei Häftlinge in Mannheim aus einem Gefängnis entkommen. Inzwischen wurden beide geschnappt.
Kurzer Ausflug in Freiheit: Häftlinge werden nach Flucht aus JVA wieder geschnappt
Mit voller Absicht: Sechs Blitzer in Hessen mit Traktor demoliert
Ein Mann in Hessen soll sechs Blitzanlagen mit einem Traktor demoliert haben.
Mit voller Absicht: Sechs Blitzer in Hessen mit Traktor demoliert

Kommentare