Wegen fehlender Papiere

Zoo-Antilopen an Flughafen eingeschläfert

Johannesburg - Acht Antilopen aus Prag wurde an einem südafrikanischen Flughafen die Einreise verweigert - wegen fehlender Papiere. Jetzt wurden die Tiere, ein Geschenk an den Zoo, eingeschläfert.

Der Prager Zoo hat mit Empörung auf den Tod von acht Sitatunga-Antilopen in Südafrika reagiert. Die Tiere waren ein Geschenk für den Zoo in Johannesburg. Weil angeblich Dokumente fehlten, verweigerten die südafrikanischen Behörden die Einreise der Tiere. Nach Tagen des Wartens ließen sie die Antilopen in ihren Boxen am Flughafen einschläfern, wie die tschechische Zeitung „Pravo“ am Mittwoch berichtete.

Tierschützer hatten auf den Fall aufmerksam gemacht. Der Direktor des Prager Zoos, Miroslav Bobek, bestritt das Fehlen von Papieren: „Unsere Mitarbeiter haben mehrfach nachgefragt, ob das wirklich alles ist.“ Er werde sich bei der Weltorganisation der Zoos (WAZA) über das „entsetzliche“ Vorgehen Südafrikas beschweren.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bierbikes in Berlin gibt es weiterhin
Berlin (dpa) - Der Streit um die sogenannten Bierbikes in der Hauptstadt ist vorerst vom Tisch: Die Riesenfahrräder mit bis zu 16 Sitzplätzen, Musikanlage und Bier vom …
Bierbikes in Berlin gibt es weiterhin
Eisige Temperaturen und Sonne am Wochenende
Offenbach (dpa) - Das kommende Wochenende verspricht vor allem Eines: eisige Temperaturen. Die Höchstwerte liegen am Freitag im Süden und Osten zwischen minus zwei und …
Eisige Temperaturen und Sonne am Wochenende
Mofa auf Tempo 127 getunt - das hat üble Folgen für einen 19-Jährigen
Technisches Talent hat ein 19-Jähriger in Kiel bewiesen. Der Teenager hatte sein Mofa ganz schön auffrisiert. Durch Zufall fiel der Polizei das getunte Teil auf.  
Mofa auf Tempo 127 getunt - das hat üble Folgen für einen 19-Jährigen
Grippewelle rollt mit neuem Spitzenwert
In Bayern hat eine Kirchengemeinde sogar das Weihwasserbecken geleert, um Ansteckungen mit Grippeviren zu vermeiden. Nützen dürfte das nicht viel. Die Influenza hat …
Grippewelle rollt mit neuem Spitzenwert

Kommentare