Aus heiterem Himmel

Hammerattacke im Zug - Berliner (26) verletzt

Zossen - Brutaler Angriff aus heiterem Himmel: Bei einer Hammerattacke ist am Heiligabend ein 26-jähriger Mann in einem Regionalexpresszug bei Berlin schwer verletzt worden.

Am Bahnhof Rangsdorf im Landkreis Teltow-Fläming sei ein 51 Jahre alter Mann zugestiegen, habe zunächst im Abteil des Berliners Platz genommen, sei dann auf ihn zugegangen und habe ihm plötzlich mit einem Hammer auf den Kopf geschlagen, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Dienstag in Potsdam mit.

Das Opfer kam zur stationären Behandlung in ein Berliner Krankenhaus, soll aber nicht in Lebensgefahr schweben. Opfer und Täter kannten sich laut Polizei nicht. Der Beschuldigte wurde in die Psychiatrie gebracht. Gegen ihn laufen jetzt Ermittlungen wegen versuchten Totschlags.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturz in die Tiefe: Deutscher Ski-Fahrer in französischen Alpen tödlich verunglückt
Ein deutscher Skifahrer ist in den französischen Alpen tödlich verunglückt.
Sturz in die Tiefe: Deutscher Ski-Fahrer in französischen Alpen tödlich verunglückt
Was anfällig für Fake News macht
Manchmal scheint es kaum zu fassen: Das ist doch so offensichtlich falsch, warum glauben so viele Menschen das? US-Psychologen haben eine Theorie dazu entwickelt, was …
Was anfällig für Fake News macht
Bewertungsportal Jameda muss Daten einer Ärztin löschen
Eine Kölner Ärztin will raus aus dem Ärztebewertungsportal Jameda und siegt vor dem Bundesgerichtshof auf ganzer Linie. Ihr Profil muss entfernt werden - und Jameda sein …
Bewertungsportal Jameda muss Daten einer Ärztin löschen
Viele Hass-Kommentare von wenig Nutzern
Haben Nutzer von sozialen Medien wie Facebook einen Hang zum Hass? Nein, sagt eine neue Studie. Hinter Posts, die andere beleidigen, herabwürdigen oder beschimpfen, …
Viele Hass-Kommentare von wenig Nutzern

Kommentare