Aus heiterem Himmel

Hammerattacke im Zug - Berliner (26) verletzt

Zossen - Brutaler Angriff aus heiterem Himmel: Bei einer Hammerattacke ist am Heiligabend ein 26-jähriger Mann in einem Regionalexpresszug bei Berlin schwer verletzt worden.

Am Bahnhof Rangsdorf im Landkreis Teltow-Fläming sei ein 51 Jahre alter Mann zugestiegen, habe zunächst im Abteil des Berliners Platz genommen, sei dann auf ihn zugegangen und habe ihm plötzlich mit einem Hammer auf den Kopf geschlagen, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Dienstag in Potsdam mit.

Das Opfer kam zur stationären Behandlung in ein Berliner Krankenhaus, soll aber nicht in Lebensgefahr schweben. Opfer und Täter kannten sich laut Polizei nicht. Der Beschuldigte wurde in die Psychiatrie gebracht. Gegen ihn laufen jetzt Ermittlungen wegen versuchten Totschlags.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tote bei Busunglück in Peru
Arequipa (dpa) - Die Zahl der Todesopfer beim Busunglück im Süden Perus hat sich nach Medienberichten auf mehr als 40 erhöht. Das Innenministerium in Lima hatte zunächst …
Tote bei Busunglück in Peru
Schreckliches Unglück: Mindestens fünf Tote bei Erdrutsch in Indonesien
In Indonesien ereignete sich am Donnerstag ein schreckliches Unglück: Bei einem Erdrutsch wurden mindestens 5 Menschen getötet. Die Zahl der opfer könnte weiter …
Schreckliches Unglück: Mindestens fünf Tote bei Erdrutsch in Indonesien
17-Jährige will nur ihr Handy aufladen - und ist kurz darauf tot
Tragischer Unfall in Brasilien. Ein 17-jähriges Mädchen wurde am Sonntag leblos von ihren Verwandten aufgefunden. Die Kopfhörer in ihren Ohren waren geschmolzen.
17-Jährige will nur ihr Handy aufladen - und ist kurz darauf tot
Mann isst Fleisch, geht zum Arzt - der macht Horror-Entdeckung im Auge
Sam Cordero aus dem US-amerikanischen Tampa aß wie viele andere Amerikaner Schweinefleisch an Weihnachten. Mit schwerwiegenden Folgen.
Mann isst Fleisch, geht zum Arzt - der macht Horror-Entdeckung im Auge

Kommentare