Bilder: Waldbrand wütet in Kalifornien
1 von 21
Durchfahrt verboten: Hinter der Absperrung wütet ein Waldbrand. 
Bilder: Waldbrand wütet in Kalifornien
2 von 21
Ein Polizist informiert Passanten über die gefährliche Lage.
Bilder: Waldbrand wütet in Kalifornien
3 von 21
Die Flammen werden aus der Luft mit Löschmittel bekämpft.
Bilder: Waldbrand wütet in Kalifornien
4 von 21
Das Feuer kommt diesem Haus schon bedrohlich nahe.
Bilder: Waldbrand wütet in Kalifornien
5 von 21
Ein Anwohner schaut mit dem Fernglas, wie weit die vernichtende Urgewalt noch entfernt ist.
Bilder: Waldbrand wütet in Kalifornien
6 von 21
Ein Löschflugzeug schüttet Wasser über die Flammen.
Bilder: Waldbrand wütet in Kalifornien
7 von 21
Mit einem Gartenschlauch hat dieser Mann den aussichtslosen Kampf gegen das Großfeuer aufgenommen.
Bilder: Waldbrand wütet in Kalifornien
8 von 21
Hinter dem Jesuiten-Kloster steigt eine Rauchsäule empor.

Bilder: Waldbrand in Kalifornien

In der Gegend um Santa Barbara wütet ein Waldbrand. Mehrere tausend Bewohner sind bereits evakuiert worden.  

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um
Eigentlich soll es schnell gehen - schnell in eine Hamburger Klinik zur Entbindung. Doch dann kracht es und der Rettungswagen liegt auf der Seite.
Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um
Thai-Fußballer hoffen jetzt auf baldige Heimkehr nach Hause
Den zwölf Jungen aus der thailändischen Höhle geht es nach der Rettung immer besser. Jetzt wollen sie nach Hause - und dann auch bald in Ausland. Nicht sicher, ob jeder …
Thai-Fußballer hoffen jetzt auf baldige Heimkehr nach Hause
Bereits 200 Todesopfer nach Überschwemmungen in Japan
Okayama (dpa) - Die Zahl der Todesopfer nach den Überschwemmungen im Westen Japans ist auf 200 gestiegen. Wie örtliche Medien weiter berichteten, werden noch immer …
Bereits 200 Todesopfer nach Überschwemmungen in Japan
Japans Regierungschef sagt Überschwemmungsopfern Hilfe zu
Die Situation in den Überschwemmungsgebieten in Japan ist weiter dramatisch. Noch immer werden Dutzende Menschen vermisst, während die Zahl der Todesopfer weiter steigt. …
Japans Regierungschef sagt Überschwemmungsopfern Hilfe zu

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.