Promi-Werbespots
1 von 58
Platz 10: Estella Warren - Samsung (Russland): Was für ein Blickfang: Todmodel Estella Warren schlendert die Straße entlang.
Promi-Werbespots
2 von 58
Das entgeht auch einem Mann in einem Straßencafe nicht. Er zückt sein Handy und knipst die Warren.
Promi-Werbespots
3 von 58
Estella bemerkt das, geht zu ihm hin und schnappt sich sein Handy. Von der Qualität des Bildes ist sie überhaupt nicht begeistert.
Promi-Werbespots
4 von 58
Da zeigt sie ihm, wie man heiße Bilder von ihr schießt. Estella legt sich auf die Motorhaube und räkelt sich verführerisch.
Promi-Werbespots
5 von 58
Siehste! So geht das!
Promi-Werbespots
6 von 58
Hier, bitte! Estella Warren wirft ihrem Fan das Handy samt der heißen Fotos zurück. 
Promi-Werbespots
7 von 58
Platz 9: Arnold Schwarzenegger - E. ON (Deutschland): Der Stromhersteller bot seinerzeit an, dass seine Kunden sich ihren Strom selbst „mixen“ konnten. Arnold verstand das ein wenig falsch und schüttelte sämtliche Elektrogeräte im Haus. Darunter einen Rasierer....
Promi-Werbespots
8 von 58
Einen Mixer...

Die 10 coolsten Promi-Werbespots

Robbie Williams, Jennifer Aniston und  Arnold Schwarzenegger . Wir zeigen die Top Ten der Promi-Werbungen - aus Deutschland und der ganzen Welt. 

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Tote und Verletzte nach Schiffsunglück in Kolumbien
Das Freizeitschiff "El Almirante" ist mit etwa 150 Passagieren auf einem bei Touristen beliebten Stausee unterwegs. Dann sinkt es plötzlich. Die Zahl der Opfer kann noch …
Tote und Verletzte nach Schiffsunglück in Kolumbien
Feuerwehr bekämpft Großbrand in Jacobs-Werk
Enormen Schaden richtete ein Großbrand im Jacobs-Werk in Elmshorn angerichtet. Dort arbeiten rund 100 Menschen
Feuerwehr bekämpft Großbrand in Jacobs-Werk
Bilder von der Explosion eines Tanklastzugs in Pakistan
Islamabad - Nach der Explosion eines Tanklastzugs nahe der ostpakistanischen Stadt Bahawalpur ist die Zahl der Toten auf 153 gestiegen.
Bilder von der Explosion eines Tanklastzugs in Pakistan
Boot mit Touristen gekentert: Mindestens sechs Tote und 31 Vermisste
Das Freizeitschiff „El Almirante“ ist mit 150 Passagieren auf einem Stausee unterwegs, als es plötzlich zu sinken beginnt. Die Zahl der Opfer kann noch steigen.
Boot mit Touristen gekentert: Mindestens sechs Tote und 31 Vermisste

Kommentare