1 von 26
Die Start- und Landebahnen des Mangalore Airport in Australiens Bundesstaat Victoria ergeben den Buchstaben A.
2 von 26
Der Fluss Clifton Creek in Victoria.
3 von 26
Tennis-Stadion in der Nähe des Scotch College in Melbourne
4 von 26
Das D hat Dashwood in Schottzland gefunden. Es ist das einzige Bild aus Europa in seinem alphabet.
5 von 26
Gewerbegebäude nahe der West Gate Bridge in Melbourne am Yarra River.
6 von 26
Das F liegt nahe der austrlischen Stadt Meredith.
7 von 26
Ein See in der Nähe des Inner Harbour am Patterson Lake hat de Form eines kleinen G.
8 von 26
Gebäudekomplex an der Südostküste Australiens.

Google Earth

Das Abc aus der Vogelperspektive

Der australischer Creative Director Rhett Dashwood hat ein halbes Jahr lang alle 26 Buchstaben des Alphabets über Google Earth zusammen gesucht. Gebäude, Flüsse und Wälder in Buchstabenform sind jetzt zu sehen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause
Das Höhlendrama glücklich beendet und jetzt auch zurück bei den Eltern: Die jungen Fußballer aus Thailand sind alle wieder gesund. Beim Abschied aus der Klinik zeigen …
Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause
Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um
Eigentlich soll es schnell gehen - schnell in eine Hamburger Klinik zur Entbindung. Doch dann kracht es und der Rettungswagen liegt auf der Seite.
Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um
Thai-Fußballer hoffen jetzt auf baldige Heimkehr nach Hause
Den zwölf Jungen aus der thailändischen Höhle geht es nach der Rettung immer besser. Jetzt wollen sie nach Hause - und dann auch bald in Ausland. Nicht sicher, ob jeder …
Thai-Fußballer hoffen jetzt auf baldige Heimkehr nach Hause
Bereits 200 Todesopfer nach Überschwemmungen in Japan
Okayama (dpa) - Die Zahl der Todesopfer nach den Überschwemmungen im Westen Japans ist auf 200 gestiegen. Wie örtliche Medien weiter berichteten, werden noch immer …
Bereits 200 Todesopfer nach Überschwemmungen in Japan

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.