Verschwörungstheorien
1 von 27
Im Film "Illuminati" kämpft Tom Hanks gegen einen Geheimbund, der den Vatikan vernichten will. Diese Verschwörung gibt es nur im Roman. Doch andere absurde Theorien werden von gar nicht wenigen Menschen geglaubt. Ein Überblick: 
Verschwörungstheorien
2 von 27
11. September 2001 - der inszenierte Terrorismus: Wer glaubt, die Anschläge auf das World Trade Center (Bild) und das Pentagon seien von islamistischen Terroristen verübt worden, ist auf eine Lüge reingefallen.
Verschwörungstheorien
3 von 27
Verschwörungstheoretiker "wissen": In Wirklichkeit wurden die Flugzeuge ferngesteuert. Damit die WTC-Türme auch garantiert zusammenkrachten, wurde zusätzlich mit Sprengungen nachgeholfen.
Verschwörungstheorien
4 von 27
In Wahrheit steckte die Bush-Regierung hinter den "Anschlägen". Der vorgebliche "Kampf gegen den Terrorismus" musste als Grund für die Kriege gegen Afghanistan und den Irak herhalten.
Verschwörungstheorien
5 von 27
Osama bin Laden und die Terrororgansiation Al Qaida mussten als Schuldige herhalten. Nicht ohne Grund hat diese abstruse Verschwörungstheorie gerade in der arabischen Welt viele Anhänger...
6 von 27
Der Mord an Lady Diana: Nein, es war kein Verkehrsunfall, bei dem die "Königin der Herzen" 1997 ums Leben kam.
Verschwörungstheorien
7 von 27
Lady Di wurde im Auftrag des britischen Königshauses vom Geheimdienst MI6 umgebracht. Der Unfall in Paris war Teil eines von langer Hand vorbereiteten Plans.
Verschwörungstheorien
8 von 27
Dahinter steckte das englische Königshaus mit der Queen (rechts) an der Spitze. Sie hatten von Dianas angeblicher Schwangerschaft erfahren und wollten eine Heirat mit dem Ägypter Dodi al-Fayed verhindern.

Lady Di bis 11. September: Alles Verschwörung?

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Endstation USA: Drogenbaron "El Chapo" droht lebenslang
Dem Drogenboss "El Chapo" wird in New York der Prozess gemacht. Zu lange hielt der Kartellchef die mexikanischen Sicherheitsbehörden zum Narren, zweimal türmte er aus …
Endstation USA: Drogenbaron "El Chapo" droht lebenslang
Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel
Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit: Katastrophenhelfer suchen am zerstörten Hotel in den Abruzzen in eisiger Kälte weiter nach Vermissten. Es sind noch viele, die unter …
Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder
Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

Kommentare