Island-Natur-Wandern
1 von 35
Der Gullfoss, einer von Islands prächtigsten Wasserfällen.
Island-Natur-Wandern
2 von 35
In den Straßen von Reykjavik ist der Meerblick inklusive.
Island-Natur-Wandern
3 von 35
Fischfang ist nach wie vor der wichtigste Wirtschaftszweig in Island.
Island-Natur-Wandern
4 von 35
Pippi Langstrumpf würde sich hier ihren isländischen Hotdog holen.
Island-Natur-Wandern
5 von 35
Bei Búllan am Hafen gibt's geniale Burger.
Island-Natur-Wandern
6 von 35
"Hval" heißt Wal. Was mit diesen Schiffen wohl gefangen wird?
Island-Natur-Wandern
7 von 35
Der Nordatlantik mal ganz zahm.
Island-Natur-Wandern
8 von 35
An diesem See driften die eurasische und die amerikanische Erdplatte auseinander. Die Dampfsäulen im Hintergrund kommen aus Geothermal-Kraftwerk.

Island und seine magische Natur

Reykjavik - Island ist das perfekte Ziel für Abenteuerlustige und Naturliebhaber. Das Land der Sagen und Legenden besticht durch ungewöhnliche Landschaften.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

"Matterhorn is back" - Zug nach Zermatt fährt wieder
Schnee satt wie seit Jahren nicht mehr - die Wintersportorte in den Alpen frohlocken, aber erst einmal brachte das schneelastige Wetter akute Lawinengefahr und …
"Matterhorn is back" - Zug nach Zermatt fährt wieder
Tagebau schluckt berühmte "Schumi-Kartbahn" in Kerpen
Hier sind die Schumacher-Brüder in ihre außergewöhnliche Rennfahrer-Karriere gestartet. Doch nun steht die berühmte Kart-Bahn in Kerpen wegen der Braunkohle vor dem Aus. …
Tagebau schluckt berühmte "Schumi-Kartbahn" in Kerpen
Schlag gegen die Mafia in Deutschland und Italien
Pizza, Wein und Fisch lassen auch in Deutschland ein Gefühl von italienischem "dolce vita" aufkommen. Ermittlungen gegen die mächtige 'Ndrangheta zeigen den bitteren …
Schlag gegen die Mafia in Deutschland und Italien
Städte am Rhein erwarten Rückgang des Hochwassers
Nach Tagen mit steigenden Pegelständen wird sich das Hochwasser nun zurückziehen, erwarten Fachleute. Auf den überfluteten Flächen ist dann Aufräumen angesagt.
Städte am Rhein erwarten Rückgang des Hochwassers

Kommentare