1 von 16
Nach sieben Jahren im britischen Militärdienst wurde Billy die Ziege, die mit vollem Namen William Windsor heißt, mit einer feierlichen Parade des Royal Welsh-Regiments in den wohlverdienten Ruhestand entlassen. Seit über 200 Jahren ist es Tradition, dass bei Feiern eine Ziege das Bataillon anführt.   
2 von 16
Vorsichtsmaßnahme: Diese Geschäftsmänner im westjapanischen Kobe gehen nur noch mit Masken zu ihrem Arbeitsplatz. So wollen sie ein weiteres Ausbreiten der Schweinegrippe verhindern, mit der sich bereits 200 Menschen in der Region infiziert haben.
3 von 16
Ein Arbeiter überquert einen leeren Parkplatz in Tokyo (Japan). Das Land steckt aufgrund der Wirtschaftskrise in der schlimmsten Rezession seit dem Zweiten Weltkrieg.
4 von 16
Zwei Soldaten inspizieren ein brennendes Militärflugzeug, dass in einem Wohngebiet im östlichen Teil der indonesischen Insel Java abgestürzt ist.
5 von 16
Dabei kamen mindestens 78 Menschen ums Leben. Die Transportmaschine zerstörte mehrere Gebäude am Boden .
6 von 16
Papst Benedikt XVI. trägt während seiner Generalaudienz auf dem St.-Peters-Platz in Rom (Italien) seinen Saturn-Hut. Die rote Kopfbedeckung heißt wegen ihrer Ähnlichkeit mit dem Planeten tatsächlich so.  
7 von 16
Voller Freude über ihren Wahlsieg winken (von links) Massouma al-Mubarak, Aseel al-Awadhi, Rola Dashti and Salwa al-Jassar aus Kuweit in die Kamera. Sie sind die ersten Frauen in der Geschichte der Arabischen Welt, die in ein Parlament einziehen.
8 von 16
Mitglieder der Nationalen Liga für Demokratie in Myanmar winken nahe dem berüchtigten Insein-Gefängnis der Limosine zu, in der ein US-Botschafter sitzt. Währenddessen wird der Prozess um Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi fortgesetzt.

20. Mai: Die Bilder des Tages

Warum Billy die Ziege mit militärischen Ehren in den Ruhestand entlassen wird, was es mit der ersten Fahrrad-Seilbahn Deutschlands auf sich hat und vieles mehr erzählen die Bilder und Geschichten des Tages.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Auch zehn Tage nach "Florence": Ganze Wohnviertel überflutet
Columbia (dpa) - Seenlandschaften statt Straßen: Rund zehn Tage, nachdem Hurrikan "Florence" auf die Südostküste der USA getroffen ist, herrscht in einigen Gemeinden …
Auch zehn Tage nach "Florence": Ganze Wohnviertel überflutet
Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden
Kaum hat der Herbst kalendarisch begonnen, zieht ein schwerer Sturm über Süd- und Mitteldeutschland. Eine Frau stirbt, ein Junge ist in Lebensgefahr. Bahn- und …
Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden
Taifun "Mangkhut": Suche nach Todesopfern geht weiter
"Wir glauben zu 99 Prozent, dass die eingesperrten Leute tot sind": Laut dem Bürgermeister im philippinischen Itogon hat sich in seiner Stadt ein Drama ereignet. Bis zu …
Taifun "Mangkhut": Suche nach Todesopfern geht weiter
Der Südosten der USA kämpft mit den Fluten von "Florence"
Der Regen ist schlimmer als der Sturm. Langsam zeigt sich, welch unbändige Kraft die Wassermassen entfalten. Während erste Regionen aufatmen, heißt es anderswo: "Das …
Der Südosten der USA kämpft mit den Fluten von "Florence"