Holzfäller roden falsches Grundstück kahl

Geiselhöring - Holzfäller haben in Niederbayern möglicherweise ein Grundstück verwechselt und daher 300 Kubikmeter Holz an falschem Platz gerodet.

Wie die Polizei in Straubing am Donnerstag mitteilte, hatte der Eigentümer des Waldstücks bei Geiselhöring (Landkreis Straubing-Bogen) bereits am Dienstag die Lücke bemerkt.

Das Holz wurde professionell gerodet und lag am Waldrand zum Abtransport bereit. Zeugen hatten außerdem ein Fahrzeug mit einem Kennzeichen aus dem Bereich Freyung-Grafenau beobachtet. Da kein Rodungsauftrag erteilt wurde, könnte es sich um eine Verwechslung handeln. Holzdiebstahl ist aber ebenfalls nicht ausgeschlossen, der wäre dann noch vor Abtransport entdeckt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, ist ein Deutscher in Sölden auf die Piste gegangen - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst …
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Spätestens seit Alexander Gerst können sich wieder viele Deutsche für den Weltraum begeistern. Nun könnte es bald neue Abenteuer von einem Deutschen im All zu erzählen …
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Streit um Sex-Hotline-Anrufe endet beinahe tödlich
Bielefeld - Teure Anrufe bei einer Sex-Hotline ließen erst die Telefonrechnung explodieren, und dann einen Mann, als der feststellte, dass der Nachbar sie getätigt …
Streit um Sex-Hotline-Anrufe endet beinahe tödlich

Kommentare