+
Vier Menschen verloren bei dem Unfall ihr Leben.

Horrorunfall: Vier Tote und mehrere Schwerverletzte

Fürth - Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Nähe von Fürth sind am Samstagabend vier Menschen getötet worden. Vier weitere Menschen erlitten zum Teil schwere Verletzungen, darunter zwei Kinder

Das teilte die Polizei mit. Der Unfall ereignete sich auf der Bundesstraße 8, als bei einem Überholmanöver zwei Autos frontal zusammenstießen. Beide Wagen waren mit je vier Menschen besetzt. Der noch nicht identifizierte Unfallverursacher wurde sofort getötet, ein 17-jähriger Mitfahrer starb wenig später im Krankenhaus. Zwei weitere Mitfahrer wurden ebenfalls schwer verletzt. Im zweiten Wagen starben der 40-jährige Fahrer und eine 35-jährige Frau. Zwei Kinder wurden zudem schwer verletzt.

dpa

Bilder vom Unfallort

Horrorunfall bei Fürth - Bilder vom Unfallort

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tatmotiv Habgier: Doppelmörder von Thale verurteilt
In einem abgebrannten Haus im Harz werden zwei verkohlte Leichen gefunden. Es stellt sich heraus: Vater und Sohn sind Opfer eines Verbrechens geworden. Der Mörder ist …
Tatmotiv Habgier: Doppelmörder von Thale verurteilt
Einfamilienhaus in Berlin eingestürzt
Ein Einfamilienhaus stürzt ein, ein Kind wird dabei lebensgefährlich verletzt. Von dem Haus bleibt nur noch ein Trümmerhaufen. Jetzt beginnt die Ursachenermittlung.
Einfamilienhaus in Berlin eingestürzt
Wischgesten und Navigation: Jetzt ist unsere App noch besser 
Unsere Nachrichten-App für iOS und Android bekommt ein großes Update. Diese Änderungen sind für Sie besonders wichtig.
Wischgesten und Navigation: Jetzt ist unsere App noch besser 
Urteil im Kölner Hells-Angels-Prozess erwartet
Gegen sechs Männer soll im Kölner Hells Angels-Prozess jetzt das Urteil fallen. Der ursprüngliche Vorwurf des versuchten Mordes war fallengelassen worden - Teil eines …
Urteil im Kölner Hells-Angels-Prozess erwartet

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion