+
Erstklässler auf dem Weg zur Schule. Mehrere Initiativen zur mehr Verkehrssicherheit von Kindern fordern beim Schulweg aufs Auto zu verzichten. Foto: Jens Büttner

Zu Fuß zur Schule: Aktionstage für sicheren Schulweg

Berlin (dpa) - Für die Verkehrssicherheit ihrer Kinder sollen Eltern nach dem Willen mehrerer Initiativen beim Schulweg aufs Auto verzichten. Als Anreiz zum Umdenken haben in vielen Städten Aktionswochen begonnen.

Anlass ist der "Zu Fuß zur Schule"-Tag (22. September). Erwartet werden mehrere Zehntausend Teilnehmer bis Anfang Oktober, wie ein Sprecher des Deutschen Kinderhilfswerks sagte. Dadurch soll nicht nur das morgendliche Chaos vor Schulen abnehmen. Die Kinder sollen sich mehr bewegen und etwa lernen, Geschwindigkeiten im Straßenverkehr einzuschätzen. Roller oder Fahrrad seien für den Schulweg ebenfalls in Ordnung, hieß es.

Zu Fuß zur Schule-Tag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fahrer stirbt mit Handy in der Hand bei Auffahrunfall
Ein Fahrer eines Lieferwagens ist mit seinem Handy in der Hand auf der belgischen Autobahn tödlich verunglückt. Vermutlich war er abgelenkt. 
Fahrer stirbt mit Handy in der Hand bei Auffahrunfall
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko
Der Präsident dankt der Bevölkerung: "Tapfer und mit Solidarität" hätten die Mexikaner auf das Erdbeben reagiert. Die Suche nach Überlebenden in den Trümmern ist ein …
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko
Polizeibewerber in NRW dürfen kleiner als 1,68 Meter sein
Münster (dpa) - Eine vom Land Nordrhein-Westfalen geforderte Mindestgröße von 1,68 Meter für männliche Polizeibewerber ist unzulässig. Das hat das Oberverwaltungsgericht …
Polizeibewerber in NRW dürfen kleiner als 1,68 Meter sein
Gericht: Polizeibewerber in NRW muss nicht über 1,68 Meter groß sein
Weil er nur 1,66 Meter groß ist, wurde ein 32-jähriger Polizeibewerber vom Auswahlverfahren ausgeschlossen. Er klagte gegen die Mindestgröße und gewann. 
Gericht: Polizeibewerber in NRW muss nicht über 1,68 Meter groß sein

Kommentare