WM im Live-Ticker: DFB-Schock: Hummels fällt wohl aus - Brasilien atmet auf

WM im Live-Ticker: DFB-Schock: Hummels fällt wohl aus - Brasilien atmet auf

Bahn blieb stehen

Zu heiß? Achterbahn-Fahrer stecken fest

Sydney - In einem Vergnügungspark an der australischen Goldküste haben mehr als ein Dutzend Urlauber den Alptraum eines jeden Achterbahn-Fahrers erlebt.

Auf der Fahrt nach ganz oben hingen die etwa 20 Menschen am Mittwoch mehrere Meter über dem Boden fest, weil die Bahn wegen eines mechanischen Defekts stehengeblieben war. Um sie wieder herunterzuholen, musste die Feuerwehr mit einer Teleskop-Leiter ausrücken, wie ein Sprecher der Rettungsdienste von Queensland sagte. Verletzt wurde niemand.

Die „Arkham Asylum“-Achterbahn des Vergnügungsparks „MovieWorld“, wo sich der Zwischenfall ereignete, ist bis zu 32 Meter hoch. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 85 Stundenkilometern. Während der Fahrt tragen die Passagiere sogenannte Virtual-Reality-Brillen, um das Erlebnis nochmals zu steigern.

Vermutet wird, dass die Achterbahn wegen der hohen Temperaturen schlapp gemacht haben könnte. An der Goldküste war es am Mittwoch bis zu 32 Grad heiß.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet
Mann fuhr mit Kleinbus vor Kathedrale: Kölner Dom evakuiert
Ein Mann fährt mit einem Transporter direkt vor den Kölner Dom und läuft mehrmals in das weltberühmte Gotteshaus. Die Sicherheitskräfte wollen kein Risiko eingehen: Der …
Mann fuhr mit Kleinbus vor Kathedrale: Kölner Dom evakuiert
Schicksal von vermisster Sophia L. Tramperin weiter offen
Im Baskenland wird eine Frauenleiche gefunden. Doch noch steht nicht fest, ob es sich um die vermisste Sophia L. aus Leipzig handelt.
Schicksal von vermisster Sophia L. Tramperin weiter offen
Eine neue Ära in Saudi Arabien? Frauen dürfen jetzt ans Steuer
Frauen dürfen nun endlich Autofahren in Saudi Arabien. Das erlaubt eine Reform von Kronprinz Mohammed bin Salman, der den Ölstaat liberalisieren will.
Eine neue Ära in Saudi Arabien? Frauen dürfen jetzt ans Steuer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.