Leidenschaftlicher Online-Spieler

Polizei beendet lautstarke Schachpartie

Lörrach - Eigentlich saß der 60-Jährige nur vor seinem Computer und spielte eine Partie Schach. Doch plötzlich stand die Polizei vor der Tür und musste einschreiten.

Laute Kommentare eines Mannes beim Online-Schachspiel haben die Polizei in Lörrach auf den Plan gerufen. Die Beamten schritten ein, weil aus einer Wohnung immer wieder Schreie und die Worte: “Du kommst hier nicht raus!“ zu hören waren.

Sie trafen auf einen überraschten Wohnungsinhaber. Der 60-jährige erklärte den Beamten, er sei leidenschaftlicher Online-Schachspieler. Da er beim virtuellen Spiel keinen Gegner direkt vor sich hatte, ließ der Mann seinen Emotionen freien Lauf und kommentierte die Züge lautstark.

Der Mann versprach, zukünftig leiser Schach zu spielen, wie die Polizei am Dienstag über den Einsatz vom Vortag mitteilte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Historische Reform: Auch Frauen dürfen jetzt ans Steuer  
Was für eine Premiere: Ab Sonntag dürfen Frauen in Saudi-Arabien erstmals Autofahren. Der historische Tag wird von einer Verhaftungswelle überschattet.
Historische Reform: Auch Frauen dürfen jetzt ans Steuer  
Start der Sommerferien sorgt für viele Staus
München/Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem Start der Sommerferien in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland gab es zum Wochenende viele Staus und Behinderungen auf …
Start der Sommerferien sorgt für viele Staus
Wegen Kinderpornos - Ex-Diplomat des Vatikan verurteilt  
Im Vatikan ist zum ersten Mal ein Geistlicher im Zusammenhang mit Kindesmissbrauch verurteilt worden. Er muss fünf Jahre in Haft. 
Wegen Kinderpornos - Ex-Diplomat des Vatikan verurteilt  
Lotto am Samstag vom 23.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Samstag vom 23.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 4 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag vom 23.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.