+
Fahrgäste im Leipziger Hauptbahnhof. Der Zugverkehr in Leipzig ist am Sonntag wieder komplett aufgenommen worden. Foto: Sebastian Willnow

Witterungsbedingte Ausfälle

Züge am Leipziger Hauptbahnhof rollen wieder

Leipzig (dpa) - Am Leipziger Hauptbahnhof ist der Zugbetrieb am Sonntag wieder komplett aufgenommen worden - allerdings müssen Reisende weiter mit witterungsbedingten Einschränkungen rechnen.

"Im gesamten Raum Halle/Leipzig kann es noch zu Ausfällen, Teilausfällen und Verspätungen kommen", sagte eine Bahnsprecherin am Morgen. Grund dafür seien Schneeverwehungen durch Windböen. "Alles, was freigeräumt wurde, ist da im nächsten Atemzug wieder zu."

Wegen starken Schneefalls und eingefrorener Weichen konnte der Leipziger Bahnhof seit Samstagmorgen weder von Fern- noch von Regionalzügen angefahren werden. ICE- und IC-Züge waren umgeleitet worden, S-Bahnen so nah wie möglich herangefahren.

Auch viele Gäste der Leipziger Buchmesse waren von den Bahn-Problemen betroffen. Wer aus einem anderen Bundesland per Zug zu der Bücherschau reisen wollte, musste diese Pläne meist aufgeben. Am Samstagnachmittag konnten erste Züge den Bahnhof wieder anfahren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eurojackpot am 25.05.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 25.05.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen. 90 Millionen Euro waren am Freitag im Jackpot.
Eurojackpot am 25.05.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Schlechtes Essen: 90 Kinder an Salmonellen erkrankt
Vermutlich wegen verunreinigten Kantinenessens sind in der belgischen Region Flandern 90 Kinder an Salmonellen erkrankt.
Schlechtes Essen: 90 Kinder an Salmonellen erkrankt
Mann sticht in der Bahn auf Partnerin ein und flüchtet
Nach einer Messerattacke auf seine Lebensgefährtin während einer Bahnfahrt ist gegen einen 23-Jährigen in Mönchengladbach Haftbefehl erlassen worden.
Mann sticht in der Bahn auf Partnerin ein und flüchtet
Nach Missbrauch seines eigenen Sohn: Mann (29) zu langer Haft verurteilt
Ein 29-Jähriger missbraucht seinen einjährigen Sohn sexuell und filmt das Martyrium. Ein Bekannter revanchiert sich im Internet mit Filmen vom Missbrauch an seinen …
Nach Missbrauch seines eigenen Sohn: Mann (29) zu langer Haft verurteilt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.