+
Für die Bergungsarbeiten musste die Feuerwehr die Strecke für die gesamte Nacht absperren.

Trotz Notbremsung

Zug stößt mit Traktor zusammen - Acht Verletzte

Könnern - Mit zwei Anhängern und schwerem Gepäck ist ein Traktor in Sachsen-Anhalt an einem Bahnübergang hängen geblieben. Dann raste der Zug heran.

Ein Regionalexpress ist auf einem Bahnübergang in Sachsen-Anhalt in einen liegengebliebenen Traktor gefahren. Acht Menschen wurden bei dem Unfall am Sonntagabend bei Könnern verletzt, wie die Bundespolizei am Montag in Magdeburg mitteilte. Der Traktor hatte vermutlich einen technischen Defekt.

Der Lokführer leitete zwar noch eine Notbremsung ein, konnte den Zusammenstoß aber nicht verhindern. Er wurde schwer verletzt. Sieben Menschen verletzten sich leicht. Insgesamt waren 58 Reisende in dem Regionalexpress. Der Fahrer des Traktors konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Die Polizei ermittelt gegen den Traktorfahrer wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr sowie wegen mehrfacher fahrlässiger Körperverletzung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Glassplitter in Hackfleisch - Rückrufaktion bei Kaufland
Wegen möglicher Glassplitter ruft Kaufland in mehreren Bundesländern vorsorglich Hackfleisch zurück. Welche Marke betroffen ist.
Glassplitter in Hackfleisch - Rückrufaktion bei Kaufland
Weltwetterorganisation: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Genf (dpa) - Das Jahr 2017 gehört nach Feststellung der Weltwetterorganisation zu den drei wärmsten Jahren seit Beginn der Aufzeichnungen vor fast 170 Jahren. 2015, 2016 …
Weltwetterorganisation: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Wegen Lawinengefahr: St. Anton mit dem Auto nicht mehr erreichbar
Der österreichische Wintersportort St. Anton am Arlberg ist wegen steigender Lawinengefahr nicht mehr mit dem Auto erreichbar. 
Wegen Lawinengefahr: St. Anton mit dem Auto nicht mehr erreichbar
„Friederike“ fordert drittes Todesopfer - Orkan bläst Bahn ins Chaos
Bisher drei Tote, der Fernverkehr der Bahn bundesweit eingestellt. Schuld ist das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“. Alle aktuellen Entwicklungen im …
„Friederike“ fordert drittes Todesopfer - Orkan bläst Bahn ins Chaos

Kommentare