Fette Beute

Zugreisender schläft ein - 25.000 Euro "Hochzeitsgeld" futsch!

Fette Beute haben Diebe bei einem schlafenden Zugreisenden zwischen den Bahnhöfen Frankfurt am Main und Offenburg gemacht.

Freiburg -  Unbekannte stahlen dem eingenickten 43-Jährigen seinen Rucksack - mitsamt 25.000 Euro in bar, wie die Bundespolizei am Dienstag in Weil am Rhein mitteilte. 

„Hochzeitsgeld“ im Rucksack

Dem Opfer zufolge sollte das in einem Kuvert steckende Geld der Ausrichtung seiner geplanten Hochzeit und Taufe seines Kindes in Freiburg dienen. Als das Opfer kurz hinter Offenburg den Diebstahl bemerkte, waren neben seinem Rucksack auch zwei Mitreisende aus dem ICE verschwunden. Nach den Männern im Alter von etwa 20 bis 25 Jahren sucht nun die Bundespolizei.

AFP/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hurrikan "Maria" verwüstet Karibikinsel Dominica
Viele Menschen in der Karibik sind noch mit der Beseitigung der Schäden von Hurrikan "Irma" beschäftigt. Da holt sie "Maria" ein und richtet Unheil an. Das …
Hurrikan "Maria" verwüstet Karibikinsel Dominica
Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot
Er hat gedacht, er sei vor ihren Angriffen gefeit: Bei dem Versuch einen vermissten 16-Jährigen durch ein Ritual ausfindig zu machen, wird ein Schamane von Krokodilen …
Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Von Belgien aus führte Deutschland im Ersten Weltkrieg seinen berüchtigten U-Boot-Krieg. Etliche Schiffe der kaiserlichen Marine wurden dabei versenkt. Nun entdeckten …
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Dreifacher Todesschütze von Villingendorf gefasst
Drei Menschen sind tot, darunter ein kleiner Junge. Tatverdächtig ist der Vater des Sechsjährigen. Jetzt wurde der Mann gefasst.
Dreifacher Todesschütze von Villingendorf gefasst

Kommentare