+
Sieht schlimm aus, aber bei dem Zugunglück gab es nur einen Leichtverletzten.

Zugunglück im Bahnhof von Malmö

Stockholm - Kleines Neujahrswunder in Schweden: Bei einem Zugunglück im Bahnhof von Malmö ist außer dem Lokführer niemand verletzt worden.

Der Mann wurde zudem nur leicht verletzt, wie die Bahngesellschaft SJ mitteilte. Der Expresszug hingegen wurde stark beschädigt, als sich am Samstag zwei Wagen ineinanderschoben. Der Lokführer wollten mit dem leeren Expresszug im Bahnhof der südschwedischen Stadt rangieren, als er in einen Rammbock krachte. Auf den umliegenden Bahnsteigen wurde niemand verletzt, allerdings wurde der Bahnhof kurzzeitig geräumt.

Die Ursache des Unfalls war zunächst unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie grausam: Bande in China verkauft zehntausende Giftspritzen zum Töten von Hunden
In China hat eine kriminelle Bande zehntausende Giftspritzen verkauft, um Hunde auf der Straße zu töten und sie zum Verzehr zu verkaufen.
Wie grausam: Bande in China verkauft zehntausende Giftspritzen zum Töten von Hunden
Ältestes Plesiosaurier-Skelett entdeckt
Bonenburg (dpa) - Wissenschaftler haben in Bonenburg bei Paderborn das älteste bekannte Fossil eines Plesiosauriers entdeckt. Das Tier habe vor rund 201 Millionen Jahren …
Ältestes Plesiosaurier-Skelett entdeckt
„Bares für Rares“: Erotische Frauen machen Anne glücklich
Bei „Bares für Rares“ werden oftmals skurrile Antiquitäten vertickt. Diesmal ließ das Mitbringsel von Anne (62) im wahrsten Sinne des Wortes tief blicken.
„Bares für Rares“: Erotische Frauen machen Anne glücklich
Zwei Tote, vier Verletzte: Frontal-Crash im Gotthard-Tunnel
Ein Auto mit deutschem Kennzeichen kommt im Schweizer Gotthardtunnel von der Spur ab und prallt frontal gegen einen Lkw. Zwei Menschen sind tot, vier verletzt. Nach …
Zwei Tote, vier Verletzte: Frontal-Crash im Gotthard-Tunnel

Kommentare