55 Passagiere verletzt

Zug rammt festgefahrenen Sattelschlepper

Washington - Mindestens 55 Menschen sind am Montag bei einem schweren Zugunglück im US-Bundesstaat North Carolina teils schwer verletzt worden.

Nach einem Bericht des örtlichen Fernsehsenders WRAL hatte ein Passagierzug einen Sattelschlepper gerammt, der sich im Halifax County an einem Bahnübergang festgefahren hatte. Zum Zeitpunkt des Unglücks befanden sich rund 220 Menschen an Bord des Zugs. Die meisten der Opfer kamen mit leichten Verletzungen davon.

Beim Zusammenstoß entgleisten die Lokomotive und der Gepäckwagen. Der Sattelschlepper, dessen Fahrer sich vor dem Zusammenprall in Sicherheit gebracht hatte, wurde zerstört.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sechs Tote bei Verkehrsunfall in Birmingham
Birmingham (dpa) - Sechs Menschen sind bei einem Verkehrsunfall in der britischen Stadt Birmingham ums Leben gekommen. Mehrere Opfer wurden verletzt, ein Mann …
Sechs Tote bei Verkehrsunfall in Birmingham
Mindestens drei Tote bei Erdrutsch in Chile
Chaitén (dpa) - Ein Erdrutsch hat im Süden Chiles mehrere Häuser weggerissen und mindestens drei Menschen getötet. 15 weitere werden noch vermisst, wie das …
Mindestens drei Tote bei Erdrutsch in Chile
Baby auf Bürgersteig geboren - die Mutter sucht nun einen Fremden 
Kurz vor Weihnachten 2016 wurde in London ein Baby geboren. Mitten auf der Straße. Nun sucht die Mutter einen Unbekannten. 
Baby auf Bürgersteig geboren - die Mutter sucht nun einen Fremden 
Tiefgekühlt in die Zukunft: Tausende setzen auf Kryonik
Für manche ist allein die Vorstellung gruselig, irgendwann in einer unbekannten Zukunft aufzuwachen. Andere hoffen auf ein zweites Leben - und lassen ihre Überreste bis …
Tiefgekühlt in die Zukunft: Tausende setzen auf Kryonik

Kommentare