+
Todeskandidat Andrew Chan hat angesichts des bevorstehenden Hinrichtungstermins auf der Gefängnisinsel Nusakambangan seine Freundin geheiratet. Foto: Made Nagi/Archiv

Zum Tode verurteilter Australier heiratet auf Gefängnisinsel

Jakarta (dpa) - Einer der beiden in Indonesien zum Tode verurteilten Australier hat angesichts des bevorstehenden Hinrichtungstermins seine Freundin geheiratet.

In einer einfach gehaltenen Zeremonie hätten sich der 31-jährige Andrew Chan und seine Freundin Febyanti Herewila im Gefängnis das Ja-Wort gegeben, berichtete die Nachrichtenagentur Antara unter Berufung auf den Bruder des Verurteilten, Michael Chan. Andrew Chan und Herewila hatten sich bereits vor Jahren kennengelernt.

Der Australier, sein Landsmann Myuran Sukumaran (33) und mehrere andere zum Tode Verurteilte befinden sich bereits auf der Gefängnisinsel Nusakambangan, wo sie vor ein Erschießungskommando gestellt werden sollen. Trotz wiederholter Versuche der australischen Regierung, die Hinrichtung ihrer Landsleute zu verhindern, droht ihnen nach Befürchtungen von Angehörigen womöglich bereits diese Woche die Exekution.

Bericht ABC

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare