Zusammenstöße zwischen Polizei und Muslimbruderschaft

Kairo - Bei der gewaltsamen Auflösung einer Wahlkundgebung der radikalislamischen Muslimbruderschaft durch die ägyptische Polizei soll es bis zu zehn Verletzte gegeben haben.

Nach Berichten des Betreibers des Internetauftritts der Bruderschaft soll die Polizei am Samstag mit Schlagstöcken gegen Anhänger des Kandidaten Mohammed Fajadh in der Privinz Scharkija vorgegangen sein. Vier Demonstranten sollen zudem festgenommen worden sein.

Der Sprecher gab an, in den vergangenen 48 Stunden habe die Polizei etwa 300 Anhänger und Sympathisanten der Muslimbrüder in Alexandria und der Provinz Scharkija festgenommen. Das Durchgreifen findet im Vorfeld der für den 28. November angesetzten Wahlen statt. Die Kandidaten der Bruderschaft lassen sich als Parteilose aufstellen. Mit 88 Abgeordneten bilden sie bereits jetzt den größten Oppositionsblock im ägyptischen Parlament.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So machen sich Bakterien und Keime in der Klinik breit
US-Forscher haben eine neu eröffnetes Krankenhaus genau unter die Lupe genommen. Bakterien und Keime hatten die Wissenschaftler dabei im Visier.  
So machen sich Bakterien und Keime in der Klinik breit
Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma
Ein Reproduktionsmediziner in den Niederlanden hat seinen Beruf scheinbar etwas zu ernst genommen. Der Arzt soll mit eigenem Sperma mindesten 19 Kinder gezeugt haben. 
Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Mittwoch warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 25. Mai 2017.
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür
Bei der Jagd auf eine Spinne hat ein Mann am Mittwoch die Polizei in Essen in Alarmbereitschaft versetzt. Mehrere Beamte riegelten den vermeintlichen Tatort ab, bis sich …
Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Kommentare