+
Eindrücke aus dem verwüsteten Cannes am Dienstag.

20 Tote insgesamt

Zwei vermisste Deutsche nach Unwetter an Côte d'Azur gefunden

Cannes - In Südfrankreich werden nach den heftigen Unwettern noch immer zwei Menschen gesucht. Die beiden zwischenzeitlich vermissten Deutschen sind dagegen wohlauf.

Zwei nach Überschwemmungen an der Côte d'Azur vermisste Deutschen sind unversehrt. Beide seien im Ort Villeneuve-Loubet zwischen Cannes und Nizza gefunden worden, teilte die zuständige Präfektur des Départements Alpes-Maritimes am Dienstag. Sie waren auf einem Campingplatz im nahen Antibes vermisst worden.

Infolge der heftigen Niederschläge kamen nach der jüngsten Bilanz der Präfektur 20 Menschen ums Leben. Nach zwei Vermissten wurde weiter gesucht.

In Cannes und Antibes sowie im kleinen Mandelieu waren am Dienstag noch immer mehr als 1000 Haushalte ohne Strom. Auf einigen Nebenstraßen gab es weiter Störungen, manche Bahnstrecken in der Unwetterregion waren noch unterbrochen oder Züge konnten nur langsam passieren. Einige Schulen blieben geschlossen, einige Klassen wurden an andere Schulen geschickt.

Nach starkem Regen waren am Samstagabend innerhalb von wenigen Stunden weite Teile der Region unter Schlamm- und Wassermassen begraben. Als Gründe für das verheerende Ausmaß gelten neben der extremen Wetterlage auch die intensive Urbanisierung der Region, Flächenversiegelung und Kanalisation von Gewässern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schreckliche Tragödie:  Indonesierin von Krokodil zerfleischt
Eine 66-jährige Frau war gerade in der Nähe des Dorfes Teluk Kuali in Indonesien unterwegs - als sie in der Provinz Jambi plötzlich von einem Krokodil attackiert wurde.
Schreckliche Tragödie:  Indonesierin von Krokodil zerfleischt
Der Winter läuft zur Hochform auf
Deutschland erwartet die kältesten Tage dieses Winters. Die Minustemperaturen wirken sich direkt auf das Leben von Mensch und Tier aus - im Positiven und im Negativen.
Der Winter läuft zur Hochform auf
Auto kracht in Einfamilienhaus - Fahrer flüchtet
Nachdem ein Autofahrer ein drei Meter großes Loch in die Hauswand eines Einfamilienhaus gerissen hatte, wäre er womöglich fast entkommen - doch ein eindeutiges Indiz …
Auto kracht in Einfamilienhaus - Fahrer flüchtet
Rasante Spritztour: Betrunkener rast mit Blaulicht durch Mönchengladbach
Ein abenteuerlustiger 24-Jähriger hatte es am Freitagabend in der Innenstadt Mönchengladbachs besonders eilig - und alle Welt sollte es mitkriegen. 
Rasante Spritztour: Betrunkener rast mit Blaulicht durch Mönchengladbach

Kommentare