Zwei Deutsche sterben beim Kokain-Schmuggel

Bogota - Zwei Deutsche sind nach Angaben der kolumbianischen Polizei an einer Überdosis Kokain gestorben. Sie wollten rund ein Pfund nach Deutschland schmuggeln, doch der Plan endete tödlich.

Die Polizei gab an, die beiden Deutschen hätten rund ein Pfund der Droge in Latex-Kapseln geschluckt, von denen einige dann im Magen geplatzt seien. Polizeisprecher Julian Gonzalez sagte der Nachrichtenagentur AP, die Männer seien am Mittwoch in der Stadt Palmira in der Nähe von Cali gestorben. Passanten sahen, wie sich die Männer auf der Straße übergaben. Im Magen der beiden 39 und 46 Jahre alten Männer seien bei der Autopsie dann jeweils mehr als hundert Latex-Kapseln mit Kokain gefunden worden, erklärte der Polizeisprecher. Die beiden mutmaßlichen Schmuggler hatten Flüge nach Frankfurt am Main gebucht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Widerstand gegen Coca-Cola-Truck-Tour
London (dpa) - Dem US-amerikanischen Getränkehersteller Coca-Cola bläst in diesem Jahr scharfer Wind wegen seiner vorweihnachtlichen Truck-Tour in Großbritannien …
Widerstand gegen Coca-Cola-Truck-Tour
Lotto am Samstag vom 18.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 18.11.2017: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen. Vier Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag vom 18.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Polizei beendet Verfolgungsjagd durch Berlin mit Schüssen auf Reifen
In Berlin ist es am Samstag zu einer wilden Verfolgungsjagd gekommen. Als die Polizei den Fahrer schließlich auf die harte Tour stoppt, machen die Beamten zwei …
Polizei beendet Verfolgungsjagd durch Berlin mit Schüssen auf Reifen
Rentnerin knackt russischen Rekord-Jackpot - und hätte es fast verpasst
In Russland räumt eine Rentnerin beim Lotto eine Rekordsumme ab. Dabei muss sie erst auf ihr Glück gestoßen werden - denn zunächst bemerkt sie gar nichts von ihrem …
Rentnerin knackt russischen Rekord-Jackpot - und hätte es fast verpasst

Kommentare