+
Am Wilden Kaiser geschah das Bergunglück

Sturz in den Tod

Zwei Deutsche sterben in Tiroler Alpen

Kufstein/Wien - Tod in den Bergen: Zwei deutsche Urlauber sind bei Abstürzen in den Tiroler Alpen ums Leben gekommen.

Ein 41-Jähriger stürzte am Donnerstag im Kaisergebirge 110 Meter über eine senkrechte Felswand. Das teilte die Tiroler Polizei am Freitag mit. Der Deutsche war laut den Ermittlern vermutlich am Beginn einer Kletterroute unterwegs, obwohl er keinerlei Ausrüstung bei sich hatte. Ob der Mann absichtlich oder unabsichtlich vom markierten Steig abkam, stand vorerst noch nicht fest. Zur genauen Herkunft des Mannes wollten die Ermittler zunächst keine Auskunft geben.

Bei einem bisher unbekannten Alpinisten, der am Sonntag 200 Meter im Gebirge des Wilden Kaisers abstürzte, dürfte es sich ebenfalls um einen Deutschen handeln. In der Nähe der Absturzstelle fanden die Ermittler eine Geldbörse mit Ausweisen. Endgültige Klarheit soll ein DNA-Abgleich bringen, teilte die Alpinpolizei am Freitag mit. Der vermutlich 50-jährige Mann ist nach einer Mountainbike-Fahrt alleine zu einer Klettertour aufgebrochen und tödlich verunglückt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raketen-Mann Mike feuert sich in Richtung All - aus einem Grund
Mike Hughes möchte beweisen, dass die Erde eine Scheibe ist. Das klingt verrückt, ist aber wahr. Mit einer selbst gebauten Rakete aus Altmetall will sich der Amerikaner …
Raketen-Mann Mike feuert sich in Richtung All - aus einem Grund
Vergrabene Frauenleiche in Waldstück entdeckt: Sohn gesteht die Tat
Kinder spielen in einem Wald in Oberbayern. Dabei machen sie eine grausame Entdeckung: Sie finden die Leiche einer Frau. Schnell wird klar - die Frau wurde gewaltsam …
Vergrabene Frauenleiche in Waldstück entdeckt: Sohn gesteht die Tat
Bestialischer Geruch: Stinkendes Paket mit Damenschuhen löst Großeinsatz in Postfiliale aus
Ein übel riechendes Paket hat in Baden-Württemberg einen Großeinsatz ausgelöst.
Bestialischer Geruch: Stinkendes Paket mit Damenschuhen löst Großeinsatz in Postfiliale aus
Er behauptet, er habe auf dem Mars gelebt - „Es gibt dort unterirdische Städte“
Es hört sich eher nach einem Sci-Fi-Drehbuch an: Der Russe Boriska Kipriyanovich behauptet, er habe vor seinem Leben auf der Erde bereits auf dem Mars gewohnt. Er …
Er behauptet, er habe auf dem Mars gelebt - „Es gibt dort unterirdische Städte“

Kommentare