+
Am Wilden Kaiser geschah das Bergunglück

Sturz in den Tod

Zwei Deutsche sterben in Tiroler Alpen

Kufstein/Wien - Tod in den Bergen: Zwei deutsche Urlauber sind bei Abstürzen in den Tiroler Alpen ums Leben gekommen.

Ein 41-Jähriger stürzte am Donnerstag im Kaisergebirge 110 Meter über eine senkrechte Felswand. Das teilte die Tiroler Polizei am Freitag mit. Der Deutsche war laut den Ermittlern vermutlich am Beginn einer Kletterroute unterwegs, obwohl er keinerlei Ausrüstung bei sich hatte. Ob der Mann absichtlich oder unabsichtlich vom markierten Steig abkam, stand vorerst noch nicht fest. Zur genauen Herkunft des Mannes wollten die Ermittler zunächst keine Auskunft geben.

Bei einem bisher unbekannten Alpinisten, der am Sonntag 200 Meter im Gebirge des Wilden Kaisers abstürzte, dürfte es sich ebenfalls um einen Deutschen handeln. In der Nähe der Absturzstelle fanden die Ermittler eine Geldbörse mit Ausweisen. Endgültige Klarheit soll ein DNA-Abgleich bringen, teilte die Alpinpolizei am Freitag mit. Der vermutlich 50-jährige Mann ist nach einer Mountainbike-Fahrt alleine zu einer Klettertour aufgebrochen und tödlich verunglückt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prozess um Raserunfall: Angeklagte bestreiten Autorennen
Zwei Autos rasen durch Hagen, es kommt zu einem folgenschweren Unfall mit Schwerverletzten. Ein Augenzeuge schildert der Polizei, die beiden Fahrer hätten sich ein …
Prozess um Raserunfall: Angeklagte bestreiten Autorennen
Russische Zahnärztin zieht 22 gesunde Zähne
St. Petersburg (dpa) - Eine Zahnärztin in St. Petersburg soll einer Patientin 22 gesunde Zähne gezogen haben. Die Ärztin sei wegen Betrugs angeklagt, teilten die …
Russische Zahnärztin zieht 22 gesunde Zähne
Tiger ausgebrochen? Zoo wird evakuiert, alle Gäste müssen raus
Große Aufregung im Hamerton Zoo: Dort müssen alle Gäste evakuiert werden! Aktuell läuft ein Großeinsatz der Polizei und Rettungskräfte. 
Tiger ausgebrochen? Zoo wird evakuiert, alle Gäste müssen raus
Smartphones können Kinder krank machen
Kicken statt Klicken, Paddeln statt Daddeln: Geht es nach Experten, sollten Smartphones für Kinder weniger wichtig sein als Sport und Spiel im Freien. Die Realität sieht …
Smartphones können Kinder krank machen

Kommentare