Lawinenunglück: Paar starb vor Augen seiner Kinder

Innsbruck - Bei einem Lawinenabgang auf der Jöchelspitze in Tirol ist ein deutsches Ehepaar ums Leben gekommen. Wie jetzt bekannt wurde, mussten die Kinder des Paares das Unglück mitansehen.

Der 50 Jahre alte Mann und die 44-jährige Frau aus Baden-Württemberg waren am Mittwoch auf dem Weg zu einem geeigneten Startplatz für einen Tandem-Paragleitschirmflug, als sich ungefähr 100 Meter über ihnen eine Nassschneelawine löste. Vor den Augen der Tochter und des Sohnes wurde das Paar unter der Lawine begraben.

Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, konnten die 90 herbeigeeilten Rettungskräfte diese nur noch tot aus etwa 3,5 Metern Tiefe bergen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Panik auf Mallorca: Zwei Meter langer Hai am Strand
Mit einem Schrecken kamen zahlreiche Badegäste auf Mallorca davon. Der Grund: Ein zwei Meter langer Hai schwamm im seichten Wasser ganz dicht an ihnen vorbei. 
Panik auf Mallorca: Zwei Meter langer Hai am Strand
Hai-Alarm auf Mallorca: Tier gefangen und eingeschläfert
Ungewöhnlicher Hai-Alarm vor der Südwestküste Mallorcas. Am Samstag und Sonntag lösten mehrere Sichtungen unter Badegästen Panik aus. Ein Tier wurde gefangen - und …
Hai-Alarm auf Mallorca: Tier gefangen und eingeschläfert
Braun, behaart und laut: Dieses Insekt hält Heilbronn in Atem
Kleine, fliegende Insekten sorgen gerade in der Region um Heilbronn für Ärger. In der Dämmerung kommen sie aus ihren Löchern und belästigen die Bürger dort.
Braun, behaart und laut: Dieses Insekt hält Heilbronn in Atem
Zahl brandgefährdeter britischer Hochhäuser steigt auf 60
In London müssen Tausende Menschen wegen Brandschutz-Mängeln ihre Wohnungen verlassen. Darum gibt es viel Ärger. Experten finden immer mehr riskante Hochhäuser im Land.
Zahl brandgefährdeter britischer Hochhäuser steigt auf 60

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion