Aus 15 Metern zu Boden geschleudert

Zwei Kinder in Hüpfburg weggeweht und verletzt

New York - Unfassbar: Zwei Jungen sind im US-Bundesstaat New York in ihrer Hüpfburg von einer Windböe 15 Meter in die Luft gehoben, weggeschleudert und schwer verletzt worden.

Nach Angaben des Senders CBS vom Dienstagabend (Ortszeit) hatte der Wind das aufgeblasene Gummihaus etwa 15 Meter in die Luft gehoben und über ein Wäldchen geschleudert. Die Hüpfburg landete schließlich auf einem zweistöckigen Schulgebäude.

Junge fällt auf Auto

Ein zehn Jahre altes Mädchen war gleich zu Beginn aus dem Spielhaus gefallen und wurde nur leicht verletzt. Die beiden Jungen, fünf und sechs Jahre alt, wurden aber in der Hüpfburg mitgerissen. Einer fiel auf eine Straße, der andere auf ein Auto. Einer der Jungen brach sich beide Arme, der andere wurde schwer am Kopf verletzt. Lebensgefahr bestand aber nicht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot
Washington - Er war der letzte Astronaut, der den Mond betrat: Eugene Cernan. Am Montag starb der inzwischen 82-jährige US-Astronaut nach langen gesundheitlichen …
Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot
Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Washington (dpa) - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa …
Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Antananarivo (dpa) - Im Süden von Madagaskar sind 27 Menschen der Pest zum Opfer gefallen. Insgesamt 68 Menschen haben sich demnach in den Regionen Atsimo-Atsinanana und …
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Tokio/London - Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es …
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?

Kommentare