+
Krankenwagen vor dem ausgebrannten Haus in Kleve.

Im nordrhein-westfälischen Kleve

Zwei Kinder sterben bei Brand

Kleve - In Kleve steht in der Nacht ein Haus in Flammen. Es wird von einer Frau mit elf Kindern bewohnt. Zwei Kinder kommen ums Leben.

Zwei Kinder sind bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Kleve ums Leben gekommen. Die beiden drei- und achtjährigen Jungen starben in der Nacht zu Dienstag trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen noch am Brandort, sagte ein Polizeisprecher. Warum es in dem Haus brannte, war zunächst unklar.

In dem Haus wohnt eine 42 Jahre alte Mutter mit elf Kindern im Alter zwischen drei und 19 Jahren. Zum Zeitpunkt des Brandes waren neun der elf Kinder zu Hause. Die Mutter hatte die Rettungskräfte alarmiert.

Die Frau und die sieben anderen Kinder konnten gerettet werden. Die Familie wurde mit Schocksymptomen in ein Krankenhaus gebracht. Bei mehreren Kindern bestand ein Verdacht auf Rauchvergiftung.

Nach Angaben der Feuerwehr dauerten die Löscharbeiten rund vier Stunden. Das Wohngebäude stehe zwar noch, sei innen aber schwer beschädigt, schilderte ein Sprecher. Die Feuerwehr war mit 55 Einsatzkräften vor Ort.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Erdbeben-Tragödie in Italien: Eine Lawine verschüttet ein Hotel mit vermutlich 30 Menschen. Retter befürchten viele Tote. „Hilfe, Hilfe, wir sterben vor …
Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, ist ein Deutscher in Sölden auf die Piste gegangen - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst …
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Spätestens seit Alexander Gerst können sich wieder viele Deutsche für den Weltraum begeistern. Nun könnte es bald neue Abenteuer von einem Deutschen im All zu erzählen …
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet

Kommentare