+
Unter diesen Steinbrocken gerieten die Kinder

Kinder geraten unter Steinbrocken

Berlin - Zwei Kinder sind am Freitag in Berlin-Treptow in einer öffentlichen Parkanlage unter einem Findling verschüttet worden.

Ein riesiger Granitblock ist am Freitag bei einem Klassenausflug in Berlin-Treptow ins Rutschen gekommen und hat zwei Mädchen getroffen. Die etwa zehn Jahre alten Viertklässlerinnen erlitten lebensgefährliche Verletzungen, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Eines der Mädchen wurde mit schweren Schädelverletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Das andere Kind wurde mit einem Rettungswagen ebenfalls in eine Klinik gebracht.

Passanten eilten sofort zur Hilfe

Bei dem Unglücksort handelt es sich um eine öffentliche Parkanlage, wie der Feuerwehrsprecher sagte. Der Findling, der etwa eine halbe Tonne wiegt und einen Durchmesser von einem Meter hat, soll sich plötzlich in Bewegung gesetzt haben. Wie es dazu kommen konnte, sei noch nicht geklärt. Der Granitblock gehöre zur Landschaftsgestaltung. Inzwischen ist einer Polizeisprecherin zufolge Strafanzeige gegen Unbekannt wegen fahrlässiger Körperverletzung durch Unterlassen gestellt worden. Es werde unter anderem geprüft, ober der Stein ausreichend befestigt war.

Das Unglück ereignete sich kurz vor 11.00 Uhr. Passanten sollen den eingeklemmten Mädchen sofort zu Hilfe geeilt sein, wie der Feuerwehrsprecher sagte. Sie hätten den Granitblock angehoben und die Mädchen befreit. Als die Feuerwehr kam, seien die Mädchen nicht ansprechbar gewesen.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte die Schulklasse in dem öffentlichen Park Schatzsuche gespielt. Die Lehrerin und die Betreuerin mussten nach dem Unglück mit einem schweren Schock ambulant behandelt werden. Die anderen Schüler der Klasse werden in der Schule von Notfallseelsorgern betreut.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Irre Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Tankbetrüger erst nach 80 Kilometern und Unfall
Diese Verfolgungsjagd war kinoreif: Ein 32-Jähriger tankte am Mittwoch in Kirchheim ohne zu bezahlen und wurde anschließend über 80 Autobahnkilometer von der Polizei …
Irre Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Tankbetrüger erst nach 80 Kilometern und Unfall
Triebwerk zerfetzt, Scheibe zerplatzt: Frau wird beinahe durch Fenster gerissen - Passagier tot
Horror über den Wolken haben Passagiere auf einem Flug von New York nach Dallas erlebt. Dramatische Szenen müssen sich an Bord der Boeing abgespielt haben, wie …
Triebwerk zerfetzt, Scheibe zerplatzt: Frau wird beinahe durch Fenster gerissen - Passagier tot
Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und macht erschreckende Entdeckung
Der Fotograf Keow Wee Loong liebt das Abenteuer, keine Grenze ist ihm zu weit. Genau aus dem Grund wagte er sich in die verseuchtesten Zonen Fukushimas - und was er dort …
Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und macht erschreckende Entdeckung
Teenagerin kann plötzlich ihre SMS nicht mehr lesen - der Arzt hat eine schreckliche Diagnose
Die 19-jährige Charlotte Taylor kann plötzlich ihre SMS nicht mehr lesen - der Arzt hat eine schreckliche Diagnose für sie. 
Teenagerin kann plötzlich ihre SMS nicht mehr lesen - der Arzt hat eine schreckliche Diagnose

Kommentare