+
Ein Schild "WC für alle Geschlechter" hängt am 24.11.2015 in Berlin an der Tür zu einer ehemaligen Damentoilette.

Senatsverwaltung

Unisex-Toiletten gegen Diskriminierung

Berlin - Beim Gang aufs stille Örtchen soll sich in Berliner Behörden niemand mehr wegen seines Geschlechts diskriminiert fühlen.

Nach einigen Bezirksämtern und Schulen hat jetzt auch die Senatsverwaltung für Integration Unisex-Toiletten eingerichtet, die jeder nutzen kann. Sie sollen vor allem Menschen helfen, die ihr Geschlecht nicht eindeutig dem Mann-Frau-Schema zuordnen wollen oder können.

„Abgesehen von einigen Klubs und kleineren Kneipen gibt es deutschlandweit wahrscheinlich kaum Unisex-Toiletten“, sagt der Sprecher der German Toilet Organization (GTO), Johannes Rück. In anderen Bundesländern ist das Modell in Hochschulen ein Thema.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Tod von weißen Hirschen soll Unglück bringen
Kassel - Um weiße Hirsche rankt sich ein Mythos: Wer sie schießt, stirbt kurz darauf. Forscher wollen nun eine Population in Hessen genauer untersuchen.
Der Tod von weißen Hirschen soll Unglück bringen
Vater erstochen - 18-Jähriger gesteht Bluttat
Osterholz-Scharmbeck - Ein 18-Jähriger hat gestanden, seinen schlafenden Vater erstochen zu haben. Er sitzt in Untersuchungshaft.
Vater erstochen - 18-Jähriger gesteht Bluttat
London: 20-jähriger Bombenbastler zu 15 Jahren Haft verurteilt
London - Ein 20-Jähriger Brite, der eine selbst gebastelte Bombe in eine volle U-Bahn geschmuggelt hatte, ist von einem Gericht in London zu 15 Haft verurteilt worden.
London: 20-jähriger Bombenbastler zu 15 Jahren Haft verurteilt
Versuchte Kindesentführung - Verdächtiger nach fünf Jahren geschnappt
Marburg - Fast fünf Jahre nach der versuchten Entführung eines Kindes in Hessen hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen.
Versuchte Kindesentführung - Verdächtiger nach fünf Jahren geschnappt

Kommentare