Zwei Männer tot: 48-Jähriger festgenommen

Celle - Nach dem gewaltsamen Tod von zwei Männern in Celle hat die Polizei einen 48-Jährigen festgenommen. Gegen ihn habe sich ein Tatverdacht ergeben, teilte ein Polizeisprecher mit.

Die Polizei hatte die zwei toten Männer am Dienstagabend nach einem anonymen Anruf in einem Haus in der Celler Neustadt gefunden. Nach Medienberichten wird das Haus von der Trinker- und Obdachlosenszene genutzt. Der festgenommenen Verdächtige stammt aus demselben Umfeld wie die Opfer.

Bei der Obduktion der 49 und 56 Jahre alten Opfer in der Gerichtsmedizin Hannover wurde festgestellt, dass beide an schweren Verletzungen starben. Nähere Angaben zu Art und Umfang der Verletzungen wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht machen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Experten sprechen von tragischen Umständen: …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
16 Tote bei Busunglück in Italien
Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Bus-Experten sprechen von tragischen Umständen: Die …
16 Tote bei Busunglück in Italien

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion