+
Der Sprungturm des Freibades im bayerischen Kulmbach, von dem zwei junge Männern ins leere Schwimmbecken sprangen. Foto: Nicolas Armer

Zwei Männer springen in leeres Freibad-Becken und sterben

In einem Freibad in Oberfranken springen zwei junge Männer von einem Sprungturm in ein leeres Becken und sterben. Der Polizei zufolge war es wohl ein tragisches Unglück.

Kulmbach (dpa) - Zwei Männer sind in einem Kulmbacher Freibad in ein leeres Becken gesprungen und dabei ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei hatte ein Spaziergänger die grausige Entdeckung gemacht und sofort Alarm geschlagen.

Als die Rettungskräfte eintrafen, war einer der beiden Männer bereits tot. Bei dem zweiten wurde eine Wiederbelebung versucht, doch auch für ihn kam den Angaben zufolge jede Hilfe zu spät.

Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei den Opfern um einen 20 und einen 24 Jahre alten Mann. "Wir gehen davon aus, dass die beiden in der Nacht oder am frühen Morgen verbotenerweise in das Bad eingestiegen sind", sagte ein Polizeisprecher.

Nach den ersten Ermittlungen sei von einem "tragischen Unglück" auszugehen. Ob die beiden Männer vor ihrem tödlichen Irrtum möglicherweise Alkohol oder Drogen konsumiert hatten, blieb zunächst unklar.

Ein Spaziergänger habe gegen 8 Uhr den Vorfall bemerkt und sofort die Einsatzkräfte informiert, erklärte der Polizeisprecher weiter. Für die beiden Männer sei aber jede Hilfe zu spät gekommen.

Das Becken und der Sprungturm waren laut Polizei seit Beginn der Badesaison wegen Baufälligkeit geschlossen. Die anderen Bereiche des Freibades waren dagegen geöffnet. Nach dem tragischen Unfall blieb das Bad am Sonntag geschlossen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pest-Fälle in Madagaskar innerhalb einer Woche verdoppelt
Verursacher der Pest ist das Bakterium Yersinia pestis. Der Erreger wird meist durch infizierte Flöhe von Ratten übertragen.
Pest-Fälle in Madagaskar innerhalb einer Woche verdoppelt
Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht
In dem kleinen Ort in Brandenburg herrschte Entsetzen, als bekannt wurde, dass ein junger Mann auf seiner Flucht zwei Polizisten überfuhr. Er soll zuvor seine Großmutter …
Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht
Portugal ruft nach Waldbränden dreitägige Staatstrauer aus
Lissabon (dpa) - In Portugal hat heute eine dreitägige Staatstrauer für die Opfer der Waldbrände begonnen. Der portugiesische Regierungschef António Luís Santos da Costa …
Portugal ruft nach Waldbränden dreitägige Staatstrauer aus
15 Frauen vertrauten ihm ihren Körper an - nun teilen sie ein trauriges Schicksal
Sie suchten eine Schönheitsklinik auf - mit dem Wunsch sich endlich schön zu finden. Was dieser Arzt aus Omaha ihnen angetan haben soll, ist einfach nur schockierend.
15 Frauen vertrauten ihm ihren Körper an - nun teilen sie ein trauriges Schicksal

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion