+
Nitzia Mendoza und  Clarissa Morquecho Miranda starben, weil sie ein schönes Selfie machen wollten.

Drama auf Rollbahn

Tödliches Selfie: Diese Freundinnen machen Bilder - dann landet ein Flugzeug

  • schließen

Chinipas - Zwei junge Mädchen sterben einen erschreckenden und tragischen Tod. Dabei wollten sie nur Selfies machen.

Als sich Mitzia Mendoza Corral (18) und Clarissa Morquecho de Miranda (17) auf der Ladefläche ihres Wagens positionierten, um ein Selfie zu machen, konnten sie nicht ahnen, dass das die letzten Minuten ihres Lebens sein würden. Sie starben auf grauenvolle Weise, berichtet Proceso.

Die beiden Freundinnen verbrachten ihren Samstagnachmittag bei einem Pferderennen in Chínipas (Mexiko). Im Anschluss wollten sie die Kulisse der angrenzenden Landebahn nutzen und ein Erinnerungsfoto machen. Als sie sich darauf konzentrierten, merkten sie nicht, dass  sich ein Kleinflugzeug näherte. Es war im Landeanflug. Ein Flügel der Maschine traf die jungen Frauen am Kopf. Sie waren sofort tot. 

Mitizia studierte dem Medium zu folge Jura, Clarissa besuchte noch die Schule. „Ich werde dich für immer vermissen“, schrieb Clarissas Cousine auf Facebook.

Am selben Tag starb in den USA ein Mädchen viel zu jung, als sie Fotos mit ihren Freunden am Strand machen wollte.

sw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lieferwagen fährt in Toronto Fußgänger an - Menschen sterben
Die Flaniermeile in North York im Norden Torontos ist tagsüber belebt, hier liegen Geschäfte, Büros und Restaurants. Dort rast ein Transporter mit hohem Tempo auf den …
Lieferwagen fährt in Toronto Fußgänger an - Menschen sterben
OP-Sensation: Ärzte transplantieren erstmals komplette männliche Genitalien
In den USA ist es Ärzten erstmals gelungen, ein komplettes männliches Geschlechtsteil zu transplantieren.
OP-Sensation: Ärzte transplantieren erstmals komplette männliche Genitalien
Wagen rast in Menschenmenge in Toronto - Medien berichten von fünf Toten
Auf einer Flaniermeile im kanadischen Toronto ist ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast. Der Fahrer wurde festgenommen.
Wagen rast in Menschenmenge in Toronto - Medien berichten von fünf Toten
Mutmaßlicher Todesschütze von Nashville gefasst
Die Polizei im US-Bundesstaat Tennessee hat den mutmaßlichen Schützen gefasst, der ein Blutbad in einem Restaurant angerichtet hatte.
Mutmaßlicher Todesschütze von Nashville gefasst

Kommentare