+
Nitzia Mendoza und  Clarissa Morquecho Miranda starben, weil sie ein schönes Selfie machen wollten.

Drama auf Rollbahn

Tödliches Selfie: Diese Freundinnen machen Bilder - dann landet ein Flugzeug

  • schließen

Chinipas - Zwei junge Mädchen sterben einen erschreckenden und tragischen Tod. Dabei wollten sie nur Selfies machen.

Als sich Mitzia Mendoza Corral (18) und Clarissa Morquecho de Miranda (17) auf der Ladefläche ihres Wagens positionierten, um ein Selfie zu machen, konnten sie nicht ahnen, dass das die letzten Minuten ihres Lebens sein würden. Sie starben auf grauenvolle Weise, berichtet Proceso.

Die beiden Freundinnen verbrachten ihren Samstagnachmittag bei einem Pferderennen in Chínipas (Mexiko). Im Anschluss wollten sie die Kulisse der angrenzenden Landebahn nutzen und ein Erinnerungsfoto machen. Als sie sich darauf konzentrierten, merkten sie nicht, dass  sich ein Kleinflugzeug näherte. Es war im Landeanflug. Ein Flügel der Maschine traf die jungen Frauen am Kopf. Sie waren sofort tot. 

Mitizia studierte dem Medium zu folge Jura, Clarissa besuchte noch die Schule. „Ich werde dich für immer vermissen“, schrieb Clarissas Cousine auf Facebook.

Am selben Tag starb in den USA ein Mädchen viel zu jung, als sie Fotos mit ihren Freunden am Strand machen wollte.

sw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann entdeckt sein geklautes Fahrrad -und reagiert sofort
In Berlin klaut ein Dieb ein Fahrrad. Bis hierhin nichts Ungewöhnliches. Doch dann läuft alles anders: der Bestohlene entdeckt sein Rad und rächt sich am Dieb mit einer …
Mann entdeckt sein geklautes Fahrrad -und reagiert sofort
US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben
Nun ist auch ein bekannter US-Talkmaster der sexuellen Belästigung beschuldigt worden. Charlie Rose soll sich vor Kolleginnen entblößt haben. Sein Arbeitgeber zieht die …
US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben
10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert
In einem gerichtsmedizinischen Labor in Großbritannien sind möglicherweise Daten von Tausenden Fällen manipuliert worden. Es gab deshalb bereits Festnahmen.
10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben
In Amsterdam mussten Passagiere an diesem Dienstag eine Menge Zeit und Geduld mitbringen: Wegen eines technischen Fehler kam es zu Verspätungen. Viele Flüge wurden ganz …
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben

Kommentare