Zwei NATO-Soldaten in Afghanistan getötet

Kabul - Die NATO hat am Montag den Tod von zwei Soldaten der internationalen Afghanistan-Schutztruppe (ISAF) bekanntgegeben. Noch ist die Nationalität der Toten nicht bekannt.

Sie kamen am Sonntag bei einem Angriff mutmaßlicher Taliban-Kämpfer im Osten des Landes ums Leben. Insgesamt fielen dem Anschlag damit fünf NATO-Soldaten zum Opfer. Angaben zur Nationalität der getöteten Soldaten machte die NATO zunächst nicht. In der Nähe von Asadabad, der Hauptstadt der ostafghanischen Provinz Kunar, griffen Aufständische am Montag einen US-Militärstützpunkt an.

Das ist Afghanistan

Das ist Afghanistan

Eine Rakete schlug auf dem Gelände des Stützpunkts ein und setzte einen Treibstoffcontainer in Brand, wie die NATO mitteilte. Das Feuer zerstörte sechs Panzerfahrzeuge und einen Sanitätswagen. Verletzt wurde niemand. Ein Taliban-Sprecher bekannte sich im Namen der Miliz zu dem Anschlag.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Todesfahrt in Heidelberg: Was war das Motiv?
Heidelberg - Die Polizei in Heidelberg steht vor einem Rätsel. Warum ist ein Mann mit seinem Auto in eine Menschengruppe gerast und hat dabei einen Passanten getötet?
Nach Todesfahrt in Heidelberg: Was war das Motiv?
Pinguine im Regen - Klimawandel in der Antarktis
Wie wirkt der Klimawandel am Südpol? Darüber weiß man längst noch nicht so viel wie über die Eisschmelze am Nordpol. Argentinische Forscher in der Antarktis spüren aber, …
Pinguine im Regen - Klimawandel in der Antarktis
Polizist schießt randalierendem Mann ins Bein
Donauwörth - Ein Mann soll in Donauwörth seine Familie verprügelt und Autos demoliert haben. Die Polizei stoppt den Vandalismus des 45-Jährigen auf rustikale Weise.
Polizist schießt randalierendem Mann ins Bein
Betrunkener Autofahrer rast bei Karneval in New Orleans in Zuschauer
Ein Wagen fährt in eine Menschenmenge, aber es ist kein Terroranschlag. Bei einem Karnevalsumzug in New Orleans hat wohl ein Betrunkener einen schweren Unfall verursacht.
Betrunkener Autofahrer rast bei Karneval in New Orleans in Zuschauer

Kommentare