Sie wollten Raubüberfall verhindern

Zwei Polizisten in New York angeschossen

New York - Im New Yorker Stadtteil Bronx sind am Montag zwei Polizisten in zivil angeschossen worden. Sie hatten offenbar versucht, einen Raubüberfall zu verhindern.

In New York sind am Montagabend örtlichen Medienberichten zufolge zwei Polizisten in Zivil angeschossen und verletzt worden. Der Vorfall habe sich im Stadtteil Bronx ereignet, als die Beamten einen Raubüberfall hätten verhindern wollen, berichteten mehrere Medien. Laut der Tageszeitung "New York Times" schoss der Schütze aber offenbar nicht gezielt auf die Beamten. Ihre Verletzungen sind den Berichten zufolge nicht lebensgefährlich.

Mitte Dezember waren in New York zwei uniformierte Polizisten von einem Mann erschossen worden, der damit nach eigener Darstellung Vergeltung für die Tötung unbewaffneter Schwarzer durch weiße Polizisten üben wollte. Der Schütze nahm sich nach der Tat das Leben. Die New Yorker Polizei ist seit dem Vorfall besonders auf der Hut.

In der Kritik steht überdies Bürgermeister Bill de Blasio, nachdem er seinem Sohn riet, im Umgang mit Polizisten vorsichtig zu sein. Der Bürgermeister ist mit einer Afroamerikanerin verheiratet. Bei den Trauerfeiern für die im Dezember getöteten Polizisten protestierten hunderte Beamte gegen de Blasio, indem sie ihm bei Ansprachen den Rücken zuwandten.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bergrutsch in der Schweiz: Deutsche unter acht Vermissten 
Nach einem Bergrutsch im Südosten der Schweiz werden acht Menschen vermisst, darunter auch Deutsche.
Bergrutsch in der Schweiz: Deutsche unter acht Vermissten 
Gedenken an die Opfer des Amatrice-Erdbebens
Rom (dpa) - Ein Jahr nach dem verheerenden Erdbeben in Italien mit fast 300 Toten haben die Bewohner der besonders betroffenen Stadt Amatrice mit einem Fackelzug der …
Gedenken an die Opfer des Amatrice-Erdbebens
Deutsche nach Bergsturz in der Schweiz vermisst
Bondo (dpa) - Nach einem riesigen Bergsturz im Schweizer Kanton Graubünden werden acht Menschen vermisst, darunter nach Angaben der Kantonspolizei auch Deutsche und …
Deutsche nach Bergsturz in der Schweiz vermisst
Auto gerät in Geschäftsstraße: Frau tot, sechs Verletzte
Mit hohem Tempo rast ein Autofahrer durch eine Geschäftsstraße. Eine Frau kommt ums Leben, ihre Tochter wird lebensgefährlich verletzt. Der Fahrer hatte wohl …
Auto gerät in Geschäftsstraße: Frau tot, sechs Verletzte

Kommentare