+
Gut zwei Tage nach dem schweren Fährunglück vor den Philippinen ist die Zahl der Todesopfer weiter gestiegen. Polizei und Armee bargen bis Montag 52 Leichen.

Zwei Tage nach Schiffskollision

Schon 52 Leichen geborgen

Manila - Gut zwei Tage nach dem schweren Fährunglück vor den Philippinen ist die Zahl der Todesopfer weiter gestiegen. Polizei und Armee bargen bis Montag 52 Leichen.

Das berichtete die Küstenwache. 68 Menschen würden noch vermisst. Die Fähre „MV St Thomas Aquinas“ war am Freitagabend vor Cebu in den Zentralphilippinen mit dem Frachter „MV Sulpicio Express 7“ zusammengestoßen und gesunken. 750 Menschen wurden gerettet. Die 38 Mann auf dem Frachter überlebten. Das Wrack mit einer Kapazität für mehr als 1000 Passagiere lag in 45 Metern Tiefe auf dem Meeresboden. Die Behörden machten zur Unfallursache noch keine Angaben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Elf Tote bei Busunglück in der Türkei
Istanbul (dpa) - Bei einem Busunglück in der zentralanatolischen Provinz Eskisehir sind elf Menschen getötet und Dutzende verletzt worden. Der Reisebus sei von der …
Elf Tote bei Busunglück in der Türkei
Starkoch Paul Bocuse ist tot
Paul Bocuse war einer der berühmtesten Starköche der Welt. Nun ist er mit 91 Jahren gestorben.
Starkoch Paul Bocuse ist tot
Polizei ist auf der Suche nach Waffen - und findet Krokodil im Keller
Eigentlich wollten sie Waffen im Haus eines Verdächtigen sicherstellen. Stattdessen hat die russische Polizei ein Krokodil im Keller gefunden - dort soll es zehn Jahre …
Polizei ist auf der Suche nach Waffen - und findet Krokodil im Keller
Lotto am 20.01.2018: So sehen Sie die Ziehung heute im Live-Stream
Ob Sie gewonnen haben, erfahren Sie hier bei uns: Hier gibt es die aktuellen Lottozahlen vom Samstag, 20.01.2018. Drei Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am 20.01.2018: So sehen Sie die Ziehung heute im Live-Stream

Kommentare