+
Nach Angaben der Polizei gab es in der Seniorenwohnanlage nach einer Schießerei zwei Tote und mehrere Verletzte. Foto: Ina Fassbender

77-Jähriger erschießt Mitbewohner im Seniorenheim

Hamm/Dortmund (dpa) - In einer Seniorenwohnanlage im westfälischen Hamm hat ein Mann um sich geschossen und einen Menschen getötet. Anschließend habe er sich selbst umgebracht, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Dortmund mit.

Auslöser der Schießerei war nach ersten Ermittlungen ein Streit unter Bewohnern der Auslöser. Ein 77 Jahre alter Mann habe auf zwei Mitbewohner und eine Mitarbeiterin geschossen, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Ein 72-Jähriger starb, die 55 Jahre alte Beschäftigte und eine 77 Jahre alte Bewohnerin wurden schwer verletzt, eine 79-Jährige leicht.

Worum es bei dem Streit ging, war zunächst noch unklar. Die Mitarbeiterin und das später tödlich getroffene Opfer hatten den Streit schlichten wollen.

Polizeimeldung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei Bedarf lernen Hummeln kicken
Britische Forscher haben Hummeln eine ungewöhnliche Tätigkeit beigebracht: Die Tiere lernten, einen winzigen Ball in ein Loch zu rollen, um eine Zuckerlösung zu …
Bei Bedarf lernen Hummeln kicken
Sturmtief "Thomas" fegt über Westen Deutschlands hinweg
Berlin/Düsseldorf - Umgestürzte Bäume und lahmgelegte Züge: Sturmtief "Thomas" braust am Donnerstagabend vor allem über Nordrhein-Westfalen. Zuvor kam in Großbritannien …
Sturmtief "Thomas" fegt über Westen Deutschlands hinweg
Forscher untersuchen Alterung von Barbie im Museum
Nürnberg (dpa) - Wie hält man Barbie im Museum fit? Chemiker und Konservierungs-Wissenschaftler haben bei einem Forschungsprojekt für das Spielzeugmuseum in Nürnberg die …
Forscher untersuchen Alterung von Barbie im Museum
Zahl der Einbrüche nach Jahren wohl rückläufig 
Berlin - Jahrelang hatte die Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland zugenommen. Jetzt zeichnet sich ein Rückgang ab. 
Zahl der Einbrüche nach Jahren wohl rückläufig 

Kommentare